Rezension: Engelsnacht von Lauren Kate

Titel: Engelsnacht
Autorin: Lauren Kate
Originaltitel: Fallen
Seitenanzahl: 448 Seiten
Verlag: cbt Verlag
Reihe: Fallen-Reihe
Reiheninfo:
1. Engelsnacht
2. Engelsmorgen
3. Engelsflammen
4. Engelszeiten
5. Engelslicht







Erster Abschnitt:
Zehn Minuten zu spät. Luce stürzte in die neon-weiß beleuchtete Eingangshalle der Sword & Cross Schule.




Nach dem tragischen Tod ihres Freundes kommt Luce auf ein neues Internat. Nach und nach fängt die 17-Jährige an, sich einzugewöhnen, und schließt neue Freundschaften. Und dann gibt es da auch noch "ihn" – den über irdisch schönen Daniel. Luce ist sich sicher, dass sie Daniel schon einmal gesehen hat. Er behauptet allerdings, sie nicht zu kennen, und verhält sich distanziert und abweisend. Dennoch verliebt sich Luce unsterblich in ihn. Als er ihr eines Tages das Leben rettet und sie sich schließlich doch noch näherkommen, erfährt Luce, dass Daniel ein schreckliches Geheimnis verbirgt – ein Geheimnis, das eng mit ihrem eigenen Schicksal verknüpft ist ...
(Quelle: amazon.de)




Die Geschichte beginnt mit Luces ersten Schultag an der ,,Sword & Cross" eine Besserungsanstalt für Jugendliche. Lucinda wird schon länger psychisch betreut, da sie, seit sie ein Kind ist, dunkle gefährliche Schatten sieht. Eigentlich ist sie eine fleißige, aber auch zurückgezogene Schülerin, doch als sie dann eines Abends scheinbar Schuld an dem Tod eines Jungen sein soll, wird sie kurzerhand auf die ,,Sword & Cross'' verfrachtet. Doch auch dort hat sie noch mit den dunklen Schatten zu kämpfen, und nicht nur das. Sie trifft auch auf Daniel, den sie zu kennen glaubt, der sich aber sehr abweisend ihr gegenüber verhält.
Wie der Titel vermuten lässt, geht es um Engel und dabei kann man sich sicher auch denken, dass Daniel gemeint ist. Das nimmt der Geschichte eigentlich den Wind aus den Segeln. Man ahnt schon, was Daniels Geheimnis ist, aber Luce kann es erst im letzten Viertel der Geschichte aufdecken. So ziehen sich einige Kapitel ein wenig in die Länge und lassen die Geschichte langatmig erscheinen. Doch natürlich gibt es auch noch Dinge, die man als Leser nicht sofort erraten kann. Daniels Abweisendes Verhalten zum Beispiel konnte ich mir bis zum Schluss nicht erklären. Ich hatte die meiste Zeit das Gefühl, er würde nur mit Luce spielen, denn in dem einem Moment ist er total nett und fürsorglich und im nächsten wieder gemein und abweisend. Ich war total froh, als Luce ihm endlich ihre Meinung gesagt hat. Natürlich kann man am Ende verstehen und nachvollziehen, warum Daniel sich so verhalten hat, doch in manchen Momenten hätte ich ihm echt gerne mal eine rein gehauen. Am Ende mochte ich Daniel aber immer mehr, weshalb ich auch von ,,Team Cam" zu ,,Team Daniel" übergelaufen bin.
Es gibt nämlich noch einen anderen Jungen, der ein Auge auf Luce geworfen hat. Cam ist charmant und hilfsbereit, ein echter Gentleman und ich mochte ihn am Anfang sehr. Doch irgendwie hatte ich das Gefühl, als hätte die Autorin von dem einen auf den anderen Moment einen ganz anderen Menschen aus ihn gemacht. Ich konnte kaum etwas von dem alten Cam in dem neuen entdecken, was mich ehrlich gesagt sehr verwirrt hat. Hätte die Autorin schon von Anfang an Zweifel in der Glaubhaftigkeit von Cam gestreut, hätte ich die Wandlung besser nachvollziehen können, aber so war das echt ein kleiner Schock für mich.

Luce ist ein aufrichtiges nettes Mädchen, welches -trotz ihrer Vergangenheit- nicht in die Sword & Cross hineinpasst. Sie braucht Zeit um sich zurechtzufinden und mit ihren Gefühlen -sowohl den Schuldgefühlen als auch den Gefühlen für Cam und Daniel- klar zukommen.
Luce hat ihre Mackel -ihre Ecken und Kanten- was sie sehr menschlich macht und das gefällt mir auch so an ihr.
Auch Daniel ist nicht perfekt. Es gibt Momente der Verlegenheit oder auch Momente in denen er seine Entscheidungen anzweifelt oder die Kontrolle verliert und so konnte er mich doch noch für sich gewinnen- zumindest am Ende.
Und für Romantik ist auch noch gesorgt. Es gibt ein paar herzerwärmende Szenen, die die Autorin mit ihrem gefühlvollen Schreibstil schön gestaltet.
Auch die anderen Charaktere haben ihre ganz eigene Art und unterscheiden sich sehr voneinander. Besonders die verrückte, hibbelige Arriane , aber auch die etwas ,,normalere'' Pen mochte ich sehr gerne.

Nach dem spannenden Prolog und ersten Kapitel und auch durch die Charaktere konnte mich das Buch schnell fesseln, doch das war nicht dauerhaft der Fall. Während Luce Vermutungen anstellte und versuchte etwas über Daniel herauszufinden, was man selbst aber schon wusste oder zumindest erahnte, konnte das Buch mich nicht mehr so stark wie am Anfang fesseln. Versteht mich nicht falsch. Es gibt viele emotionale und spannende Momente, doch dazwischen wurden einige Pausen gemacht, in denen die Handlung nur ein bisschen vor sich hin plätschert.
Die Spannung kommt aber als geballte Ladung im letzten Viertel der Geschichte zurück, denn sobald Luce die Wahrheit über Daniel erfährt, gibt es einige Überraschungen und Wendungen mit denen man nicht gerechnet hat. Außerdem gibt es noch ein Finale mit viel Spannung, Zerstörung und Licht. Das alles passiert aber erst am Ende, und so muss man in den ersten drei Vierteln mit langatmigen Passagen vorlieb nehmen.
Die Autorin hat es sich natürlich auch nicht nehmen lassen einige Frage offen zu lassen und einen Cliffhanger einzubauen. Und wer nach dem Cliffhanger nicht weiterlesen möchte, will es spätestens nach dem spannenden Epilog.



Die Handlung und die Charaktere gefallen mir sehr gut, nur ist die Geschichte leider ein bisschen zu langatmig und durch den Titel wird schon viel vorweg verraten. Es wäre wahrscheinlich spannender gewesen, diese Sachen zusammen mit Luce herauszufinden. Anfangs war ich nicht so überzeugt und ein wenig skeptisch, am Ende konnte es mich aber noch für sich gewinnen, weshalb ich hoffe, das der nächste Teil besser wird.
Für das Cover würde ich sofort 5 von 5 Traumtänzerinnen vergeben, für die Geschichte kann ich leider nur 3 von 5 vergeben:




















Lauren Kate ist in Dallas, Texas geboren und aufgewachsen. Sie studierte in Atlanta, Georgia und begann anschließend in New York als Schriftstellerin zu arbeiten. Sie veröffentlicht vorrangig Jugendbücher und schaffte es bereits auf Platz 1 der New York Times Bestseller-Liste. Den ersten Band ihrer »Fallen«-Reihe veröffentlichte sie 2009 unter dem Titel »Fallen« (dt. »Engelsnacht«, 2010). Der zweite Band »Torment« erscheint auf deutsch unter dem Titel »Engelsmorgen« voraussichtlich im September 2011. Im Sommer desselben Jahres erscheint in den USA voraussichtlich der dritte Band »Passion« und im Frühling 2012 der vierte Band »Rapture«. Der aktuelle Band der Reihe erscheint im Sommer 2012 unter dem Titel »Engelsflammen« auch in deutscher Sprache. Sie lebt heute mit ihrem Ehemann in Los Angeles.(Quelle: lovelybooks.de)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte Sie auch interessieren...