(Gemeinsam lesen) #35: Margos Spuren von John Green

eine Aktion von Schlunzen-Bücher


Margos Spuren von John Green
Solange Quentin denken kann, ist Margo für ihn das begehrenswerteste Mädchen überhaupt. Doch je näher er ihr kommt, desto rätselhafter und unerreichbarer wird sie. Und dann steht Margo eines Nachts plötzlich vor seinem Fenster und bittet ihn um Hilfe: Er soll sie auf ihrem persönlichen Rachefeldzug begleiten und Freunden, die sie enttäuscht haben, einen Denkzettel verpassen. Quentin macht mit. Für eine Nacht wirft er alle Ängste über Bord. Doch am nächsten Morgen ist Margo verschwunden. Quentin sucht sie verzweifelt und findet Spuren, die ganz bewusst gestreut wurden. Um Margo zu finden, taucht er ein in ihr Universum und folgt ihr quer durch die USA. Es ist eine Reise zu einer Frau, die viel mehr ist, als er sich je erträumt hat, und zugleich ganz anders, als er je hat wahrhaben wollen.
Quelle: Amazon

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Margos Spuren und bin auf Seite 122.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Von meinem Zimmer konnte man die Eingangstür und die Garage der Spiegelmans nicht sehen, dafür mussten wir ins Wohnzimmer.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Das Buch ist voll von wunderschönen Zitaten. Schon wieder konnte mich John Green mit seiner wunderbaren Wortwahl und den vielschichtigen Charakteren in seinen Bann ziehen. Ich habe hier ein paar Zitate für euch rausgesucht:
Es ist eine Plastikstadt, Plastikhäuser und Plastikmenschen. Alles wird hässlicher je näher man kommt.
Ich habe nie verstanden, warum man mit jemanden zusammen sein will, nur weil er gut aussieht. Das ist doch, als würdest du dir die Cornflakes nach der Farbe aussuchen und nicht nach dem Geschmack.
Aber wenn du jemanden beschimpfst, musst du drauf achten, dass du nie echte Schwächen erwähnst, denn die kannst du nie aufrichtig zurücknehmen, verstehst du? Ich meine, es gibt Strähnchen. Und es gibt Streifen. Und es gibt Zebrastreifen.
Margo hatte Rätsel immer geliebt. Und bei allem, was später passierte, wurde ich den Gedanken nicht los, dass sie Rätsel vielleicht so liebte, dass sie selbst zu einem wurde.
4. Angenommen du hättest ein Ticket für eine Lesung eines Autors deiner Wahl gewonnen - welcher wäre es, und warum? 
Hmm, schwierige Frage. Es gibt viele Autoren, die ich gerne mal live sehen würde. Spontan entscheide ich mich mal für Kerstin Gier, weil sie mir immer so sympathisch vorkommt und die Autorin von zwei meiner liebsten Reihen ist - Silber und die Edelstein-Trilogie.

Für welchen Autor/ welche Autorin würdet ihr euch entscheiden?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte Sie auch interessieren...