(Buchempfehlungen) 5 Bücher für die Sommerzeit


Hallo meine Lieben! :)
Auch wenn man hier in Deutschland wohl kaum von einem richtigen Sommer sprechen kann, möchte ich euch doch ein paar tolle Sommergeschichten vorstellen. Einige - wie auch ich - werden sicherlich in den Urlaub fahren und wenn ihr immer noch auf der Suche nach der perfekten Strandlektüre seid, solltet ihr euch die kommenden Bücher auf jeden Fall genauer anschauen. Die Bücher, die ich euch heute zeigen werde, wirken auf den ersten Blick vielleicht nicht, wie die typische Strandlektüre, dennoch passen sie auf ihre ganz eigene Weise zu der warmen Jahreszeit.

,,Schau mir in die Augen, Audrey!" von Sophie Kinsella┊348 Seiten (TB)┊cbj Verlag
,,Schau mir in die Augen, Audrey!" von Sophie Kinsella
Audrey ist Mitglied einer ziemlich durchgeknallten Familie: Ihr Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein charmanter, ein bisschen schluffiger Teddybär. Doch damit nicht genug – Audrey schleppt noch ein weiteres Päckchen mit sich herum: Nämlich ihre Sonnenbrille, hinter der sie sich wegen einer Angststörung versteckt. Bloß niemandem in die Augen schauen! Als sie eines Tages auf Anraten ihrer Therapeutin beginnt, einen Dokumentarfilm über ihre verrückte Familie zu drehen, gerät ihr immer häufiger der gar nicht so unansehnliche Freund ihres großen Bruders vor die Linse – Linus. Und langsam bahnt sich etwas an, was viel mehr ist, als der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ...
Quelle: Amazon

,,Schau mir in die Augen, Audrey!" habe ich letztes Jahr im Urlaub in Kroatien gelesen und seitdem gehört es zu meinen absoluten Buchhighlights. Die Geschichte ist super süß und humorvoll geschrieben, behandelt aber gleichzeitig ein sehr ernstes Thema, denn Audrey ist kein gewöhnliches Mädchen. Ihre Angststörung hindert sie daran, das Haus zu verlassen, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und ein normales Leben zu führen. Selbst ihre Familie kennt sie nur mit der großen schwarzen Sonnenbrille, hinter der sie sich versteckt. Bis sie auf Linus trifft - dem Freund ihres Bruders - und durch seine Hilfe schafft, ihre Ängste Stück für Stück zu überwinden. 
Audrey ist eine liebenswürdige Protagonistin, aber auch ihre Familie habe ich schnell ins Herz geschlossen und sogar an manchen Stellen meine eigene Familie in ihrer wiedererkennen können. Der Sommer ist die Zeit für Spaß und Freude und mit ,,Schau mir in die Augen, Audrey!" werdet ihr davon eine Menge haben. Hier findet ihr meine komplette Rezension.

,,Die längste Nacht" von Isabel Abedi┊408 Seiten (HC)┊Arena Verlag
,,Die längste Nacht" von Isabel Abedi
Es sind nur ein paar Sätze in einem noch unveröffentlichten Manuskript, das Vita im Arbeitszimmer ihres Vaters findet - aber etwas an ihnen verzaubert und verstört die Siebzehnjährige gleichzeitig. Wenig später bricht sie mit ihren Freunden zu einer Fahrt quer durch Europa auf und stößt in Italien durch Zufall auf den Schauplatz des Manuskripts: Viagello, ein malerisches kleines Dorf. Der Ort strahlt für Vita eine merkwürdige Anziehungskraft aus, die noch stärker wird, als ihr der Seiltänzer Luca buchstäblich vor die Füße fällt. Auf den ersten Blick ist Luca für Vita etwas Besonderes, doch etwas an ihm und seiner Familie kann sie nicht fassen. Noch ahnt sie nicht, dass er sie auf eine Reise tief in ihre Erinnerungen führen wird, an deren Ende etwas steht, was einst in Viagello geschah - in jener längsten Nacht.
Quelle: Amazon

,,Die längste Nacht" habe ich erst vor kurzem gelesen und auch wenn es auf den ersten Blick nicht wie eine Sommerlektüre aussieht, hat es in mir absolutes Fernweh geweckt. Die Geschichte spielt in einem kleinen Dorf in Italien, das ein Geheimnis aus Vitas Vergangenheit verbirgt. Zusammen mit Luca geht sie diesem Geheimnis auf dem Grund und entschlüsselt ihre Rolle in jener längsten Nacht. Dabei wird jedoch auch die natürliche Schönheit Italiens beschrieben, so dass man fast das Gefühl bekommt, selbst dort zu sein. Nach dem Lesen habe ich auf jeden Fall Lust gehabt, nach Italien zu Reisen und die dortige Kultur und Mentalität selbst zu erleben, auch wenn das Buch schon einen tollen Einblick liefert. Hier kommt ihr zu meiner Rezension.

,,Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen" von Anna Banks┊Band 2┊352 Seiten (TB)┊cbt Verlag
,,Blue Secrets - Der Kuss des Meeres" von Anna Banks
Als Emma den süßen Galen zum ersten Mal sieht, fallen ihr sofort seine violetten Augen auf – denn ihre haben dieselbe Farbe. Und tatsächlich bergen sie ein Geheimnis: Galen ist nämlich ein Syrena, Prinz der Meere, und er spürt eine heftige Anziehung zu diesem Menschenmädchen, das mit den Fischen reden kann! Das kann nur eines bedeuten: Auch in ihren Adern fließt das Blut der Syrena. Doch falls sein Verdacht sich bestätigt, ist Emma eine Erbin Poseidons – und damit für einen anderen bestimmt …
Quelle: Amazon

Da ich den ersten Band der dreiteiligen Blue Secrets-Reihe nicht besitze, zeige ich euch hier stellvertretend ein Bild des zweiten Bandes. Auch Fantasy-Bücher dürfen bei mir im Sommer nicht fehlen und welche Geschöpfe passen besser in diese Jahreszeit als Meerjungfrauen? Meine liebste Meerjungfrauen-Reihe ist die Blue Secrets-Reihe, welche die Liebesgeschichte von Emma und Galen erzählt. Schauplatz ist natürlich auch das Meer und durch den locker-leichten Schreibstil ist die Reihe ideal, um sie im Urlaub mit an den Strand zu nehmen. Hier findet ihr meine Rezension zum ersten Band.

,,Liebe und andere Fremdwörter" von Erin McCahan┊352 Seiten (HC)┊Fischer FJB Verlag
,,Liebe und andere Fremdwörter" von Erin McCahan
Josie spricht viele Sprachen. Sie spricht Highschool, College, Freundinnen, Boyfriend, Schlussmachen und sogar die Sprache der Hübschen Mädchen. Aber keine davon ist ihre Muttersprache. Und Liebe? Die fremdeste Sprache von allen.
Als aber der Zeitpunkt gekommen ist, an dem fließende Kenntnisse in Wahrer Liebe nötig sind, um eine bevorstehende Katastrophe abzuwenden, ist Josie gezwungen, ihre Gefühle für den Jungen zu erforschen, der behauptet, sie zu lieben; für die Schwester, die Josie liebt, aber nicht immer mag; und für den besten Freund, der bisher nicht ein Wort gesagt hat – zumindest nicht in einer Sprache, die Josie spricht.
Quelle: Amazon

,,Liebe und andere Fremdwörter" erzählt die Geschichte von Josie und ihrer Suche nach der Liebe. Als Hochbegabte verfügt Josie über allerei Wissen, nur die Liebe ist ihr immer noch ein Rätsel. Dabei bräuchte sie so schnell es geht einige Kenntnisse in Sachen Liebe, um das Chaos, in das sie sich hineinmanövriert, noch abzuwenden. 
Josie konnte mich mit ihrer besserwisserischen Art und ihrem geistreichen Humor blendend unterhalten und zum Lachen bringen. Ihre Nachforschungen in Sachen Liebe zeigen zudem, dass Liebe nichts ist, was man mithilfe von dicken Büchern lernen kann und sich auch nicht mit dem Gehirn steuern lässt. Liebe muss man fühlen und wenn es denn dann passiert, wirft selbst der schlauste Mensch alle Vernunft über Bord und handelt gegen jede Logik. 
Diese süße und witzige Liebesgeschichte eignet sich perfekt als Sommerlektüre. Hier findet ihr meine Rezension.

,,Tschick" von Wolfgang Herrndorf┊256 Seiten (TB)┊Rowohlt Taschenbuch Verlag
,,Tschick" von Wolfgang Herrndorf
 Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz, unvergesslich wie die Flussfahrt von Tom Sawyer und Huck Finn.
Quelle: Amazon

Bei meiner letzten Empfehlung handel es sich um ein Buch, welches ich im Deutschunterricht gelesen habe. Eigentlich finde ich die Bücher, die wir in der Schule behandeln, meist nur langweilig und veraltet, doch ,,Tschick" konnte mich begeistern. Die Geschichte handelt von Maik Klingenberg, der seine Sommerferien voraussichtlich alleine Zuhause verbringen muss - bis er auf Tschick trifft. Zusammen machen sich die beiden Jungen in einem geklauten Wagen und ohne Plan auf den Weg in die Walachei. Auf ihrer Reise quer durch Deutschland machen sie die ein oder andere kuriose Bekanntschaft, finden neue Freunde und erleben den wohl aufregendsten und abenteuerlichsten Sommer ihres Lebens. ,,Tschick" besitz alles, was die perfekte Sommerlektüre braucht: ein sommerliches Setting, einzigartige Protagonisten, Witz, Charme und auch Tiefgang. 


Konnte ich euch mit meinen Empfehlungen helfen? Habt ihr vielleicht ein Buch entdeckt, welches ihr diesen oder auch nächsten Sommer unbedingt lesen möchtet? Ich hoffe, diese Art von Post hat euch gefallen. Wenn ja, dann schreibt mir doch, zu welchen anderen Themen ihre gerne Empfehlungen von mir hättet.

Kommentare:

  1. Hey Lena,

    Schau mir in die Augen, Audrey!" von Sophie Kinsella hat mir auch sehr gut gefallen. Schöne Empfehlungen :)

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      ja das Buch gehört immer noch zu meinen Lieblingen. Danke :)
      Liebste Grüße,
      Lena

      Löschen
  2. Hallöchen,
    von deinen Buchtipps für den Sommer habe ich nur das erste gelesen und da muss ich dir Recht geben. Es eignet sich wirklich toll für den Sommer. Was zum Teil vielleicht an dem sommerlichen Cover liegen mag :D

    "Die längste Nacht" klingt an sich eigentlich schon interessant, reizt mich aber komischerweise überhaupt nicht. Aber gerade der Aspekt von Italien passt tatsächlich perfekt zum Sommer :)

    Oooooh, "Der Kuss des Meeres" klingt sooo gut! Ich glaube, da wandert gerade was auf meine Wunschliste.

    Der Klappentext zu "Liebe und andere Fremdwörter" klingt ja wirklich zuckersüß!

    In der Arbeit wird ganz oft "Tschick" empfohlen, ich selbst hab es aber leider noch nicht gelesen. Sollte ich wohl wirklich mal nachholen.

    Liebste Grüße & noch einen schönen Sommer,
    Kate ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kate,
      Die Blue Secrets-Reihe war wirklich toll, die kann ich dir nur wärmstens empfehlen. Und auch "Liebe und andere Fremdwörter" hat mir wirklich gut gefallen, vor allem da die Protagonistin so erfrischend anders ist. Meine Mutter hat das Buch ebenfalls diesen Sommer im Urlaub auf meine Empfehlung hin gelesen.
      "Tschick" habe ich vor ca 1,5 Jahren in der Schule gelesen und es war ganz und gar nicht wie meine sonstigen Schullektüren. Absolut lesenswert! :)
      Danke, wünsche ich dir auch! :)
      Liebste Grüße,
      Lena

      Löschen
:) :( :? -.- :-/ :-* :-O X( :7 :'( ~X( ♥.♥

Das könnte Sie auch interessieren...