(Rezension) Wild - Atemlos vor Glück von Sophie Jordan

Titel: Wild - Atemlos vor Glück
Originaltitel: Ivy Chronicles 3 - Wild
Autorin: Sophie Jordan
Verlag:  MIRA Taschenbuch Verlag
Seitenanzahl: 304 (Taschenbuch)
Erscheinungstermin: 10. Dezember 2016
Reihe?: Band 3
ISBN: 978-3956492631
Meine Wertung: 4/5










,,Es tut mir leid, Georgia. Es ist nur..."
Georgia hat genug davon, immer nur die brave Vorzeigestudentin zu sein. Höchste Zeit für einen Imagewechsel! Wo könnte der besser stattfinden als im geheimen Sex-Club des Colleges? Allerdings geht es dort ausschweifender zu als sie sich das vorgestellt hat. Und dann stolpert sie auch noch über den unwiderstehlichen Logan. Er mag jünger sein als sie, was erotische Erfahrungen betrifft, ist er ihr Lichtjahre voraus. Noch nie ist Georgia so geküsst worden. Noch nie hat ein Junge sie derart verrückt gemacht. Doch sie kann sich unmöglich mit jemandem einlassen, der noch auf der Highschool ist, oder? Aber so leicht kann sie Logan nicht loswerden. Und er hat weit mehr zu bieten als sinnliche Lippen …
Quelle: Amazon

Nachdem ihre beiden Freundinnen Pepper und Emerson in Band 1 und 2 schon die große Liebe gefunden haben, sucht Georgia immer noch nach dem Liebesglück. Nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund, der sie verlassen hat, weil er sie zu langweilig findet, versucht Georgia aufregender und verruchter zu sein und beschließt so aus einer Laune heraus den Kink-Club, einen geheimen und exklusiven Sex-Club. Dort trifft sie auf Logan, den jüngeren Bruder vom Freund ihrer besten Freundin, der ihr seither nicht mehr aus dem Kopf geht. Doch Georgia beschließt sich ihre aufkommenden Gefühle für Logan schnellstens aus dem Kopf zu schlagen, denn ein Mann wie Logan kann einfach nicht der Richtige für sie sein. Denn obwohl Logan noch die Highschool besucht, genießt er einen gewissen Ruf und ist sichtlich erfahrener als Georgia. Während Georgia noch zweifelt, ist Logan dagegen überzeugt, in ihr die Richtige gefunden zu haben und bereit, für eine gemeinsame Zukunft zu kämpfen. Wird Georgia wie immer auf die Vernunft hören oder endlich ihrem Herzen folgen?

Nach Pepper und Ember ist nun Georgia die letzte in dem Mädchentrio, die ihre eigene Geschichte bekommt, in der auch sie die Liebe sucht. Georgia ist eher zurückhaltend und stehts darauf bedacht die hohen Erwartungen ihrer Mutter zu erfüllen. Dabei beherzigt sie selten ihre eigenen Wünsche und entscheidet mit Vernunft anstatt auf ihr Herz zu hören - bis Logan auf der Bildfläche erscheint. Ihre intensiven Gefühle für ihn bringen sie ganz durcheinander und zum ersten Mal in ihrem Leben verspürt Georgia den Wunsch dem Einfluss ihrer Mutter zu entfliehen und eigene Entscheidungen zu treffen. Trotz ihres Entschlusses endlich etwas zu ändern und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, hat mich vor allem ihre Unentschlossenheit und Wankelmütigkeit gestört, der vor allem Logan immer wieder zum Opfer fällt. Obwohl sie sich eindeutig zu ihm hingezogen fühlt, stößt sie ihn immer wieder weg, nur um ihre Entscheidung kurze Zeit darauf zu bereuen und zu ihm zurückzuwollen. Ich mochte Georgia zwar wirklich gern doch dieses Hin und Her fand ich ein wenig nervig und anstregend, vor allem da Logan darunter zu leiden hatte.
Doch Logan lässt nicht lange so mit sich umspringen und sagt klar und deutlich, dass Georgia sich entscheiden muss. Dies zeugt von Reife und generell machte Logan einen sehr erwachsen Eindruck und wirkt seinem Alter deutlich voraus. Das liegt vor allem an seinen familiären Umständen, die ihn früh dazu zwangen, seine Kindheit hinter sich zu lassen und sich deutlich erwachsender zu Verhalten als seinem Alter entsprechen würde. In meinen Augen war er trotz seines Rufs und der Bad Boy Erscheinung, ein vernünftiger und verantwortungsbewusster Mann.

Obwohl die beiden Charaktere wohl unterschiedlich nicht sein könnten, harmonieren sie perfekt miteinander. Zusammen bringen sie das jeweils Beste von sich zum Vorschein und entdecken Seiten an sich, von denen sie nicht einmal wussten, dass sie existierten.
In den erotischen Szenen knistert es gewaltig und die Anziehung zwischen den Beiden ist deutlich spürbar. Trotz des Hin und Her hat mir die Entwicklung der Geschichte gut gefallen und durch das perfekte Zusammenspiel der Charaktere und die ansprechende Mischung aus Dramatik und Romantik verursacht die Geschichte absolutes Herzklopfen und Bauchkribbeln.
Schweren Herzens verabschiede ich mich mit diesem Band von dem Mädchentrio. Wild - Atemlos vor Glück war ein würdiger Abschluss dieser Reihe, der mich trotz der anfänglichen Unentschlossenheit der Protagonistin überzeugen konnte. Herzklopfen und Bauchkribbeln garantiert. Ich vergebe 4 von 5 Traumtänzerinnen:


Ivy Chronicles:
3. Wild - Atemlos vor Glück

Sophie Jordan schrieb ihre erste romatische Geschichte schon in ihrer Jugend, während der langweiligen Spanischstunden in der High School. Ihre Leidenschaft für das Schreiben sorgte dann dafür, dass sie ihren Abschluß in Englisch und Geschichte machte. Sie wurde Lehrerin für englische Literatur, nach mehreren Jahren Lehrtätigkeit an einer High School und mit der Geburt ihrer ersten Tochter beschloss Sophie Jordan ihren wirklichen Traum vom Schreiben wahr zu machen. Sie schreibt als Sophie Jordan und Sharie Kohler fantastische Jungendbücher, historic Romance und paranormale Romance. Der internationale Durchbruch gelang Sophie Jordan mit ihrer Reihe "Firelight". Nach Band 1 "Brennender Kuss" folgt im November 2012 Band 2 mit dem Titel "Flammende Träne". Mit "Leuchtendes Herz" ist 2013 bereits der dritte Band erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte Sie auch interessieren...