(Rezension) Hardwired - Verührt von Meredith Wild

Titel: Hardwired - Verführt
Originaltitel: Hardwired
Autorin: Meredith Wild
Verlag: Egmont Lyx Verlag
Seitenanzahl: 352
Reihe?: Band 1
Erscheinungstermin: 1. Mai 2016
ISBN: 978-3736301245
Meine Wertung: 4/5










,,Was für ein herrlicher Tag", sagte ich.
Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll - und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin -
Quelle: Amazon


Schon seit Erscheinen liebäugelte ich mit Hardwired - Verführt und war total glücklich, als es mich dann durch die Lovelybox erreichte.
Der Einstieg in die Geschichte erfolgte ohne Probleme und Schwierigkeiten und gestaltete sich als sehr einfach. Das Buch startet mit Ericas letztem Tag am College und erlaubt gleich zu Beginn, sich ein klares Bild von der Protagonistin zu schaffen. Erica ist eine kluge, ehrgeizige junge Frau, die versucht ihren Traum, ein erfolgreiches Internet-Start-up zu gründen, zu erfüllen. In dieser von Männern dominierten Branche hat sie es nicht leicht, jedoch ist sie sehr zielstrebig und versucht sich mit allen Mitteln durchzuboxen und auf sich aufmerksam zu machen. Zudem scheint etwas in ihrer Vergangenheit vorgefallen zu sein, das sie am liebsten vergessen würde. Dieses Thema wird zwar im späteren Verlauf der Geschichte nochmals aufgegriffen, bleibt allerdings nur eine Nebenhandlung.

Relativ schnell trifft Erica schließlich auf Blake. Trotz ihrer unglücklichen ersten Begegnung, bei der Blake Erica vor einem Haufen Investoren aus der Fassung gebracht und gedemütigt hat, versucht er mit allen Mitteln die junge Frau für sich zu gewinnen. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass die Anziehung der Beiden über das Körperliche hinaus geht und Blake schon zu Beginn nur gute Absichten hat. Trotzdem möchte Erica erst einmal nichts mit Blake zu tun haben und sich vollständig auf ihre Firme und Zukunft konzentrieren. Schließlich kann sie Blake aber doch nicht widerstehen und lässt sich entgegen ihres Entschlusses auf ihn ein, doch anders als Blake fällt es ihr schwer, eine klare Trennlinie zwischen Geschäftlichem und Privatem zu ziehen.
Blake scheint ein vernünftiger Kerl zu sein, der es wirklich ernst mit Erica meint. Ihre Beziehung war vom ersten Moment an mehr als rein oberflächlich. Trotzdem hat es mich und auch Erica gestört, dass er unter einem gewissen Kontrollzwang leidet und sich öfters in Ericas Angelegenheiten einmischt. Zwar hat Erica dies nicht einfach so hingenommen und ihm lautstark ihre Meinung kundgetan, doch schließlich ist sie doch immer eingeknickt und hat nachgegeben.

Meredith Wild hat einen angenehmen Schreibstil, durch den ich die Geschichte in null komma nichts ausgelesen hatte. Jetzt freue ich mich schon wahnsinnig auf Band 2, vor allem da am Ende bereits einige Hinweise geliefert wurden, worauf sich der Leser einstellen kann.

Ich vergebe 4 von 5 Traumtänzerinnen:

1. Hardwired - Verführt
4. Hardlimit - Vereint
5. Hardlove - Verliebt

1 Kommentar:

  1. Schön, dass es dir gefallen hat. Ich persönlich war total begeistert, weil ich so viel weniger erwartet habe :D

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
:) :( :? -.- :-/ :-* :-O X( :7 :'( ~X( ♥.♥

Das könnte Sie auch interessieren...