(Rezension) Plötzlich Fee - Das Geheimnis von Nimmernie von Julie Kagawa

Titel: Plötzlich Fee - Das Geheimnis von Nimmernie
Originaltitel: The Iron Legends: Winter's Passage / Summer's Crossing / Iron's Prophecy
Autorin: Julie Kagawa
Verlag: Heyne Verlag
Seitenanzahl: 352 (Hardcover)
Reihe?: Band 5 (Zusatzband)
Erscheinungstermin: 19. November 2012
ISBN: 978-3453268494
Meine Wertung: 4/5

Meghan Chase, die unerschrockene Feenprinzessin, und Ash, ihr geliebter Winterprinz, dachten eigentlich, dass sie als erprobte Grenzgänger zwischen Nimmernie und der Menschenwelt nichts mehr aus der Fassung bringen könnte. Doch dann muss Meghan schmerzvoll erfahren, dass es nie ratsam ist, einer Fee ein Versprechen zu geben – denn sie wird es nicht vergessen und unter den unmöglichsten Umständen auf seiner Einhaltung beharren. Aber auch auf den stolzen Ash wartet erneut eine Prüfung, die ihm alles abverlangt: In der Stunde der höchsten Not muss er über seinen Schatten springen und sich mit seinem Rivalen Puck verbünden. Wird es Meghan und Ash am Ende gelingen, einer Herausforderung zu trotzen, die alles infrage stellt, was ihnen jemals etwas bedeutete?
Quelle: Amazon


Bei Plötzlich Fee - Das Geheimnis von Nimmernie handelt es sich um einen Zusatzband zu der eigentlichen Reihe, in denen drei Kurzgeschichten zu finden sind, die zeitlich zwischen den einzelnen Bänden spielen. Zudem gibt es noch Zusatzmaterial bestehend aus dem Überlebenshandbuch für das Nimmernie, Biografien und nützliche Informationen und einem Interview mit Julie Kagawa. Für einen echten Plötzlich Fee-Fan eine wahre Goldgrube, aber auch allen anderen Lesern wird diese gelungene Ergänzung bestimmt gefallen. Julie Kagawa kann auch hier wieder mit viel Einfallsreichtum begeistern und die kleinen Kurzgeschichten lassen sich gut in den Gesamtzusammenhang einordnen. Ihr könnt das Buch also auch problemlos nach beenden der ersten vier Bände lesen und müsst die Zusatzgeschichten nicht zwangsläufig zwischen den einzelnen Büchern lesen. Insgesamt liefern alle Zusatzgeschichten, außer vielleicht die letzte, nichts neues, jedoch solltet ihr beim Lesen aufpassen, keine Kurzgeschichte zu lesen, die im Handlungsverlauf später einzuordnen ist, als bis wo ihr die Reihe schon gelesen habt. Also wenn ihr beispielsweise erst bis Band 2 gelesen habt, solltet ihr noch nicht die letzten beiden Kurzgeschichten lesen, da ihr euch so spoilert. Eine Kurzgeschichte umfasst etwa 70-100 Seiten und lässt sich so sehr schnell lesen.
Wieder einmal habe ich mich absolut in Julie Kagawas Schreibstil verliebt, der auf der einen Seite märchenhaft, auf der anderen Seite aber auch humorvoll ist und so Witz und Charme in die Geschichte bringt.
Im folgenden findet ihr noch meine Meinung zu den einzelnen Kurzgeschichten (Achtung, die Meinungen zu den einzelnen Geschichten könnten Spoiler für die anderen Bücher der Reihe enthalten):

Die Reise zum Winterhof
Meghan hat mit Ash einen Handel geschlossen, indem sie ihm versichert, ihm widerstandslos an den Winterhof zu folgen, wenn er ihr hilft, ihren kleinen Bruder Ethan zu retten. Ethan ist wieder Zuhause und nun muss auch Meghan ihren Teil des Handels erfüllen und Ash an den Winterhof begleiten. Während sie beide mit ihren aufkeimenden Gefühlen füreinander zu kämpfen haben, haben sie noch ein viel größeres Problem, denn sie werden verfolgt.
Die Kurzgeschichte findet zwischen dem ersten und dem zweiten Teil der Plötzlich Fee-Reihe statt (Sommernacht & Winternacht). Sie ist aus der Ich-Perspektive von Meghan geschrieben und erzählt, was alles passiert ist, bis Meghan und Ash den Winterhof erreichen. Eigentlich habe ich nichts wirklich Neues erfahren, eine Szene aus der Geschichte wird sogar noch einmal in Plötzlich Fee - Winternacht wiederholt. Trotzdem war es unterhaltsam mitzuverfolgen, wie sich Ash und Meghan langsam ineinander verlieben, Ash aber versucht, diese Gefühle zu verbergen und niederzukämpfen, da nach den Regeln der Feen eine Beziehung zwischen Sommer und Winter verboten ist.
Von mir gibt es 4 von 5 Traumtänzerinnen.

Sommernachtstraum
Diese kleine Geschichte spielt zeitlich zwischen Band 3 und Band 4 und ist aus der Sicht von Puck geschrieben, einen meiner liebsten Charaktere der Reihe. Bevor Ash sich zusammen mit seinen Freunden auf den Weg ans Ende der Welt machen kann, um eine Seele zu erlangen, damit er mit Meghan zusammen sein kann, muss er noch eine Gefälligkeit bei Leansidhe, der Königin der Exilanten, erfüllen. Diese möchte nämlich, dass Ash ihr ein von Titania, Königin des Lichten Hofes, gestohlenes Objekt zurückbringt. Puck steht ihm dabei zur Seite, denn wer kennt das Sommerreich besser als er und kann innerhalb kürzester Zeit für Chaos und Ablenkung sorgen?
Mir hat der Einblick in Pucks Gedanken und Gefühle sehr gefallen. Auch wenn er mich mal wieder zum Lachen bringen konnte und es wohl keinen größeren Chaosstifter und Spaßvogel weit und breit gibt, konnte ich hier auch etwas von dem sorgfältig versteckten Puck sehen. Der Puck, der verliebt ist, in ein Mädchen, das einen Anderen liebt und eben diesem Anderen hilft er nun, indem er ihn in den Lichten Hof einschleust.
Diese kleine Geschichte bietet Gefühl, jedoch auch jede Menge Scherz und Spaß. Puck ist für jeden Spaß zu haben und ich denke, ich kenne niemanden, mit dem ich lieber vor einer wütenden Feenkönigin flüchten würde.
Von mir gibt es 5 von 5 Traumtänzerinnen.

Das Eiserne Land
Ash ist es gelungen, eine Seele zu erringen und nun kann er Meghan im Eisernen Königreich endlich als Ehemann und Ritter zur Seite stehen. Doch das Liebesglück der beiden hält nicht lange, denn bei dem Elyisium in Tir Na Nog erscheint Meghan das Orakel und verkündet eine unheilvolle Botschaft zusammen mit der Aufforderung sie möglichst schnell aufzusuchen. Also machen Puck, Grimalkin, Ash und Meghan sich auf dem Weg zum Orakel. Am Ende ihres Abenteuers wartet eine wichtige Entscheidung auf Meghan, die nicht nur die Zukunft des ganzen Nimmernies bestimmen wird, sondern auch Einfluss auf ihren Bruder Ethan hat. Diese letzte kleine Geschichte hat es echt in sich und liefert schon die ersten Anhaltspunkte für die Plötzlich Prinz-Reihe, in der es um Ethan - Meghans kleinen Bruder - geht. Für mich waren die am Ende aufgeworfenen Fragen der perfekte Ansporn auch diese Reihe endlich lesen zu wollen.
Neben der Spannung gibt es hier aber auch ein paar romantische Szenen zwischen Ash und Meghan, die mir das Herz aufgehen ließen und so konnte ich gar nicht anders, als mit ihnen mitzufiebern und mitzufühlen. Ich bin froh, dass ich mich noch ein letztes Mal mit den altbekannten Gefährten Puck, Meghan, Ash und Grimalkin in ein Abenteuer stürzen konnte.
Zeitlich spielt die Geschichte übrigens nach dem 4. Band, so dass man hier auch noch einen kleinen Einblick in Meghans Leben als neue Eiserne Königin erhält.
Ich vergebe 5 von 5 Traumtänzerinnen.
Sicherlich kein Muss aber eine nette Ergänzung für alle, die sich noch nicht von Meghan und ihren Gefährten verabschieden wollen und noch ein letzes Mal ins Nimmernie zurückkehren möchten. Julie Kagawa konnte mich mal wieder mit ihrem Ideenreichtum und dem wundervollen Schreibstil verzaubern und wieder einmal von Feen und magischen Wesen träumen lassen.
Ich vergebe 4 von 5 Traumtänzerinnen:



Plötzlich Fee-Reihe (Iron Fey-Reihe)
1.5 Die Reise zum Winterhof : in das Geheimnis von Nimmernie 
3.5 Sommernachtstraum : in Das Geheimnis von Nimmernie 
4.5 Das Eiserne Land : in Das Geheimnis von Nimmernie 

Julie Kagawa wurde in Sacramento, Kalifornien geboren. Im Alter von neun Jahren zog ihre Familie mit ihr nach Hawaii. Statt dem Unterricht zu lauschen, vertrieb sie sich die Langeweile während der Schulstunden am Liebsten mit dem Verfassen von eigenen Geschichten. Neben dem Schreiben verbrachte mindestens genauso viel Zeit mit dem lesen von Büchern, da sie als Jugendliche eher eine Einzelgängerin war. Nach der Schule arbeitete die Autorin mehr als 10 Jahre in verschiedenen Buchhandlungen und als Hundetrainerin. Ihr deutschsprachiges Debüt "Plötzlich Fee - Sommernacht" erschien im März 2011 und stellt den Auftakt einer voraussichtlich vierteiligen Reihe für Jugendliche und junge Erwachsene dar. Auch der zweite Band "Plötzlich Fee - Winternacht" sowie das dritte Buch der Reihe "Plötzlich Fee - Herbstnacht", das im Januar 2012 erschien, sind dem Genre Fantasy Romance Fantasy zuzuordnen, den sie selbst auch gern liest. Im Herbst 2012 erscheint mit "Plötzlich Fee - Frühlingsnacht" Band 4 ihrer Reihe, in deren Mittelpunkt die Liebesgeschichte von Meghan und dem Winterprinz Ash steht. Kurz darauf erscheint im November Band 5 unter dem Titel "Plötzlich Fee - Das Geheimnis von Nimmernie". Julie Kagawa lebt mit ihrer Familie in Louisville, USA.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte Sie auch interessieren...