(Blogtour) 15 Jahre Carlsen Taschenbuch - Buchvorstellung ,,Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre?"


Hallo meine Lieben! 
Herzlich Willkommen zum 12. und letzten Tag der riesigen Jubiläumsblogtour des Carlsen Verlags.
Um 15 Jahre Carlsen Taschenbuch zu feiern, bringt der Carlsen Verlag sowohl im Kinderbuch- als auch im Jugendbuchbereich Sonderausgaben für einen geringen Preis heraus.

Hier seht ihr drei der Sonderausgaben:
(Für mehr Infos einfach aufs Bild klicken!)



Gestern hat euch Izzy von Mitternachtsschatten bereits die beiden Bücher ,,Numbers" und ,,Die Beschenkte" aus den unterschiedlichen Genres Thriller und Fantasy vorgestellt. Bei mir soll es heute um folgendes Buch gehen:


Titel: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
Autorin: Lauren Oliver
Seitenanzahl: 448
Preis: D: 5,99€ A: 6,20€
ISBN: 978-3-551-31585-4
Worum gehts?
Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre? Was würdest du tun? Wen küssen? Und wie weit würdest du gehen, um dein Leben zu retten? Samantha ist hübsch, beliebt und hat den perfekten Freund. Der 12. Februar sollte für sie eigentlich ein ganz normaler Tag werden. Stattdessen ist es ihr letzter. Sie stirbt bei einem Autounfall – und wacht am Morgen desselben Tages wieder auf. Sieben Mal durchlebt Samantha diesen 12. Februar, um schließlich zu begreifen, was wirklich im Leben zählt.


Wer von euch hat noch nicht daran gedacht, wie es wohl ist, zu sterben? Auch wenn man nicht bedenkt, wie schnell es passieren könnte, hat man doch diese Vorstellung im Kopf, dass man während seiner letzten Atemzüge die glücklichsten Erinnerungen noch einmal durchleben darf und sein ganzes Leben im Schnelldurchlauf vorbeiziehen sieht. 
Sam wusste am morgen des 12. Februars noch nicht, was später passieren sollte - das dies ihr letzter Tag werden würde. Doch während des Unfalls, der ihr das Leben kostet, hat sie nicht ihre Sternstunden und schönsten Erinnerungen vor Augen. Stattdessen wacht sie am Morgen des 12. Februars wieder auf. Sam durchlebt ihren letzten Tag sieben Mal, trifft neue Entscheidungen und lernt dabei, die kleinen Dinge im Leben zu schätzen. Ich finde, das ist auch das Besondere an diesem Buch. Man durchlebt zwar zusammen mit Sam immer wieder ein und denselben Tag, trotzdem passiert auf Grundlage der Entscheidungen, die Sam trifft, immer wieder etwas neues, das sowohl Sam als auch den Leser zu neuen Erkenntnissen führt. 
Sam ist kein perfektes Mädchen. Sie macht Fehler, verletzt ihre Mitmenschen und trifft nicht immer die richtigen Entscheidungen. Doch gerade diese Unperfektheit macht sie authentisch und die Geschichte umso ergreifender. Sam hat nun die Möglichkeit, diese Fehler richtigzustellen und sich endlich den wirklich wichtigen Dingen zu öffnen. Doch ist dies wirklich ein Segen oder ein Fluch? Sam ist gezwungen ihren Tod wieder und wieder zu erleben, doch während sie in diesem Tag gefangen bleibt, lernt der Leser auch ihre Vergangenheit besser kennen, bekommt Einblicke in ihre Kindheit und versteht so, wie sie zu dem Menschen wurde, der sie ist. 
,,Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie" ist ein Buch, das auch noch nach dem Lesen in Erinnerung bleibt und zum Nachdenken anregt. Niemand möchte sich gerne mit dem Tod auseinandersetzen, doch was ist wenn es plötzlich passiert? 


Ich hoffe, ich konnte euch das Buch näher bringen und euer Interesse wecken.
Das war aber noch nicht alles. Wie bereits angekündigt, gibt es noch ein riesiges Gewinnspiel für euch, das ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet:

Das Gewinnspiel
Jede der vorgestellten Sonderausgaben gibt es insgesamt 10x zu gewinnen.
Dabei handelt es sich um die folgenden Bücher:

Um eines dieser tollen Bücher zu gewinnen, beantwortet bitte die folgende Frage bis zum 06. Oktober 2016 um 23:59 Uhr:

Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre? Was würdest du tun? Was sollte man im Leben unbedingt getan haben und würdest du vorher wissen wollen, das dies dein letzter Tag werden würde?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Den gesamten Tourplan mit den Links zu den vorherigen Beiträgen findet ihr *hier*.
Viel Glück! 


Kommentare:

  1. Hallo,

    ich würde auf keinen Fall meinen letzten Tag wissen wollen, da ich davor viel zu viel Angst hätte... ich würde diesen Tag aber, wenn ich es wüsste, ganz normal verbringen und einfach Zeit mit meiner Familie verbringen :)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    da ich schon seit einiger Zeit Probleme mit/in meiner Familie habe...würde ich versuchen am meinem letzten Tag ...würde es meinen Herzen und meiner Seele gut tuen...mit meiner Familie nochmal ein klärendes Gespräch führen zu wollen.

    Punkt 1 ...zu Punkt 2 ..hey wer will schon gerne wissen wann sein letzter Tag auf dieser Welt ist oder? Ich für meinen Teil, kann auf so eine Info liebend gerne verzichten....

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ☺

    Nein, ich wollte nicht wissen, wann mein letzter Tag sein würde. Hätte ich zuviel Angst ehrlich gesagt.

    Meinen letzten Tag würde ich mit den Menschen verbringen, die mir sehr am Herzen liegen. Mit meiner Familie und meinen engsten Freunden und meinen Haustieren natürlich auch ☺

    LG Rebecca

    pc_freak01@web.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :D

    Ich weiß nicht, ob ich es wissen würde wollen. Wahrscheinlich nicht, das wäre nur eine unnütze last, die mir das Leben schwer machen würde.

    Ich würde diesen letzten Tag mit meiner Familie verbringen. Ich frag mich zwar, wie ich das machen soll, da ich ja nie wissen kann, wann mein letzter Tag ist, aber meine Familie ist mir einfach am wichtigsten. Auch wenn wir manchmal streiten und nicht immer einer Meinung sind. Aber hey! Das gehört mit dazu und zum Glück ist niemand richtig nachtragend von uns, dazu bin ich erstmal viel zu faul. Muss doch anstrengend sein immer wütend auf jemanden zu sein, oder?
    Aber die meisten Stunden, die ich immer mit ihnen verbringe sind schön :)

    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lena,

    ich möchte nicht wissen, wann mein letzter Tag ist.

    Ich lebe jeden Tag und erfreue mich schon an kleinen Dingen. Wenn ich auf Arbeit fahre und die Sonne geht gerade auf, der Himmel hat eine besonders schöne Farbe, ein Regenbogen, ein Reh,das am Straßenrand steht oder eine Wildsau die im Gras steht und ihr Junges rennt um sie herum (hab ich erst vor kurzem gesehen :-) ..... Das war so süß). Diese kleinen Dinge zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht.

    Ich habe 2 wundervolle Mädels. Und ich denke, ich habe viel bei den beiden richtig gemacht. Wir haben ein tolles Verhältnis zueinander. Sie sind mittlerweile 17 und gehen immer mehr ihren eigenen Weg.

    Meine Arbeit ist für mich nicht nur Beruf, sondern Berufung.......Ich arbeite bei einem ambulanten Pflegedienst...... Ich liebe meine Omis und Opis......und bekomme wahnsinnig viel zurück.

    Meinen letzten Tag würde ich mit meinen beiden Mädels verbringen wollen und ich hoffe, dass das noch ganz lange dauert.

    Liebe Grüße Dani

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lena,

    ich möchte nicht wissen, wann mein letzter Tag ist.

    Ich lebe jeden Tag und erfreue mich schon an kleinen Dingen. Wenn ich auf Arbeit fahre und die Sonne geht gerade auf, der Himmel hat eine besonders schöne Farbe, ein Regenbogen, ein Reh,das am Straßenrand steht oder eine Wildsau die im Gras steht und ihr Junges rennt um sie herum (hab ich erst vor kurzem gesehen :-) ..... Das war so süß). Diese kleinen Dinge zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht.

    Ich habe 2 wundervolle Mädels. Und ich denke, ich habe viel bei den beiden richtig gemacht. Wir haben ein tolles Verhältnis zueinander. Sie sind mittlerweile 17 und gehen immer mehr ihren eigenen Weg.

    Meine Arbeit ist für mich nicht nur Beruf, sondern Berufung.......Ich arbeite bei einem ambulanten Pflegedienst...... Ich liebe meine Omis und Opis......und bekomme wahnsinnig viel zurück.

    Meinen letzten Tag würde ich mit meinen beiden Mädels verbringen wollen und ich hoffe, dass das noch ganz lange dauert.

    Liebe Grüße Dani

    AntwortenLöschen
  7. Nein ich denke nicht das ich es wissen wollte wenn es mein letzter Tag wäre, vermutlich würde ich auch eh nichts anders machen wenn ich's wüsste.

    Was sollte man im Leben unbedingt getan haben... sich verlieben, auf jeden Fall!

    "Zu lieben oder geliebt zu haben genügt. Danach verlangt nichts mehr! In den geheimnisvollen Wendungen des Lebens ist keine weitere Perle mehr zu finden"
    -Victor Hugo

    AntwortenLöschen
  8. Hey!
    Interessante Frage über die wir ähnlich vorhin am Kaffeetisch mit meinen Eltrn geredet haben. Eine Bekannte hat nur noch 3 Monate, haben die Ärzte gesagt und wir haben darüber diskutiert, ob wir der Typ wären: Noch alles machen, was man unbedingt gemacht haben will oder einfach ins Bett legen und abwarten, weil man dann eh tot ist. Wenn ich also nur noch einen Tag zu leben hätte? Ganz schwierige Frage. Ich fürchte, dass ich eher der Typ Bett und nichts mehr tun wäre. Aber, grundsätzlich würde ich dann wohl nochmal einen Gleitschirmflug wagen. Ich finde das faszinierend, aber ich würde es nicht machten, weil ich es zu gefährlich finde. Wenn ich am Tag darauf eh tot bin, dann könnte ich das ja mal riskieren.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Ich möchte nicht wissen, wann mein letzter Tag ist. Wenn ich es doch wüsste, würde ich die Zeit mit meinen Kindern, meinem Mann und meiner Familie verbringen.
    Grüße Andra

    AntwortenLöschen
  10. Sonjas Bücherecke5. Oktober 2016 um 18:19

    Hallo,

    schade, dass heute schon der letzte Tag der Büchervorstellung war. Mein Favorit ist Carpe Diemn. Da finde ich das Cover so toll.

    Zur heutigen Frage: Die finde ich etwas gruselig. Ich will überhaupt nicht wissen, wann mein letzter Tag ist.

    Schönen Abend.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  11. Huhu! :)

    Ich glaube zu wissen, wann sein letzter Tag ist, blockiert einen schon sehr. Weil man dann vor allem auch "gezwungen" sein Leben noch einmal auskostet und ich denke, dass so mancher Effekt dann auch verloren gehen könnte. Einfach diese Momentliebe.
    Zu beantworten, was ich an meinem letzten Tag machen würde ist auch ziemlich schwer zu beantworten... Auf jeden Fall etwas mit meinen Liebsten.

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    schwierige Frage... ich würde es gern wissen wollen, damit ich mich noch von meiner Familie verabschieden kann und mit ihnen den Tag verbringen kann... das wäre mir dann auch am wichtigsten, dass ich den Tag mit den Menschen die ich liebe verbringe.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    Danke für den tollen Beitrag.

    Ich will auf jedenfall eine Weltreise machen bevor ich sterbe. Ich glaube nicht, das ich es wissen wollen würde. Man soll ja jeden Tag so leben als wäre es der letzte. Ich glaube man sollte einfach nichts bereuen im Leben.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  14. Ich glaube erst einmal ich würde es nicht wissen wollen, wenn mein letzter Tag im leben wäre!
    ich würde ihn natürlich ausgiebig so wie ich es sonst auch tue mit meiner Tochter verbringen und versuchen einfach abzuschalten und den dank so langsam vergehen lassen wie nur geht....

    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,

    Das Buch klingt wirklich interessant. Landet gleich auf meiner Wunschliste.

    Ich würde definitiv nicht wissen wollen, ob es mein letzter Tag auf Erden wäre. Aber wenn ich es wüsste, würde ich den letzten Tag mit den Leuten verbringen wollen, die ich gern hab. Familie, Freunde, ... Und irgendwas tun, was Spaß macht und mich vergessen lässt, dass es mein letzter Tag ist.

    Liebe Grüße
    Cara

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,

    ehrlich gesagt nein, ich würde nicht wissen wollen, ob ich heute meinen letzten Tag hätte. Brr...das stelle ich mir grausig vor. Ich versuche jetzt einfach alles zu machen, was man erlebt haben soll:
    Tolle Freunde, die mit einen durch dick und dünn gehen.
    Etwas von der Welt gesehen habe.
    Sich einmal fallen lassen und nicht an das danach denke (okay, dafür wäre das wissen mit dem letzten Tag echt praktisch, aber nicht unbedingt nötig, immerhin muss man sich beim "fallen lassen" ja nicht völlig zum Deppen machen ;P.

    Ich glaube das beste, was man machen kann ist, versuchen das Leben so zu leben, wie man es selbst leben will. Sich nicht auf andere zu klammern, nur weil man glaubt, dass deren Leben lebenswerter wären. Man soll selbst damit zufrieden sein und das kann man nur selbst bestimmen :)

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,
    oh nein, ich möchte nicht vorher wissen, wann mein letzter Tag ist. Denn dann könnte ich vermutlich gar nichts mehr machen, wäre nur in Schockstarre.
    Was man vorher unbedingt machen sollte? Das Leben genießen, auch wenn es immer wieder Tiefschläge gibt. Nach vorne schauen und sich immer wieder die positiven Dinge vor Augen halten, die man hat. Im Jetzt leben. Sich etwas gönnen. Zeit für Freunde und Familie nehmen. Eine Arbeit machen, die einem gefällt und zu der man sich nicht jeden Tag hinquält (klar gibt es immer mal Tage, an denen es nicht so gut läuft, aber hey, du verbringst so viel Lebenszeit auf der Arbeit). Für mich persönlich: möglichst viel reisen und viele Kulturen kennen lernen.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  18. Hey :)
    Danke für deinen schönen Beitrag.
    Ich würde schon ganz gern wissen, wann mein letzter Tag wäre. Dann könnte ich nämlich all die Dinge machen, die ich mich nicht traue an diesem Tag. Ich würde Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden verbringen und all die Sachen machen, die ich schon immer machen wollte oder ich nicht den Mut dazu hatte. Ich finde, dass man davor unbediengt das Leben genießen sollte und ohne Reue leben sollte, so dass man dann ganz friedlich an dem Tag ist und nichts zu bereuen hat.
    Liebe grüße Shuting :)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Lena,

    ein schöner Blogbeitrag.
    Ich würde nicht wissen wollen, wann mein letzter Tag wäre.
    Wenn, dann würde ich diesen Tag mit meiner Familie und besonders mit meinen Kindern verbringen wollen und allen noch einmal sagen können, wie lieb ich sie habe.

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  20. Nein, ich würde keinesfalls wissen wollen, wenn mein letzter Tag wäre. Ich würde ihn aber jedenfalls mit meiner lieben Familie verbringen wollen.

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,

    wenn heute mein letzter Tag wäre, würde ich den mit meinem Mann und meinem Hund verbringen. Außerdem würde ich allen anderen wichtigen Menschen in meinem Leben sagen, wie sehr ich sie liebe und was sie mir in meinem Leben gegeben haben. Ich würde mich bei manchen Menschen entschuldigen, für Dinge, an die ich heute noch denken muss. Ich würde verzeihen. Und ich würde abends alle einladen, die zu mir kommen wollen :)

    LG Caro

    AntwortenLöschen
  22. Huhu,
    dieses Buch klingt wirklich interessant. Ich möchte definitiv nicht wissen, wann mein letzter Tag ist. Aber ich versuche auch jetzt nie im Streit auseinander zu gehen, denn ich habe es selbst erlebt wie schnell es gehen kann. Als ich 13 war ist mein Onkel bei Baumfällarbeiten verunglückt..da bleibt vieles Ungesagte offen und das war für niemanden leicht..deswegen sollte man jeden Tag genießen und viel Zeit mit seinen Lieben verbringen!
    Lg
    Sunny

    AntwortenLöschen
  23. Hi,
    ich weiß gar nicht, was ich alles tun wollen würde. Natürlich kann man jetzt die 08/15 Antwort geben und so was sagen wie, die wahre Liebe finden, aber ich glaube, dass es nicht in unserer Hand liegt, was wir alles erleben dürfen. Deswegen würde ich auch gar nicht wissen wollen, wann mein letzter Tag ist.

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,

    ich würde den Tag mit meinen Kindern und meinem Mann verbringen. Was man unbedingt getan haben muss? So leben, dass man am Ende zufrieden ist, aber ob das wirklich so leicht ist. Ich möchte jedenfalls auch nicht wissen, wann der letzte Tag ist. Ich fände dieses Wissen einfach schrecklich.

    Viele grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  25. Hi!

    Ich würde gerne wissen, wann mein letzter Tag ist, da man sich so besser darauf vorbereiten kann. An meinem letzten Tag würde ich so viel tun, was ich schon immer machen wollte, aber wozu ich noch nie gekommen bin, wie es nur geht. Das würde ich aber nicht alleine machen, sondern all diese Dinge gemeinsam mit anderen erleben.

    LG
    Detective Inspector Me

    AntwortenLöschen
  26. Hallöchen!

    Also erstmal toller Beitrag und eine interessante Frage.
    Ich würde meinen Tag so gestalten das ich zufrieden bin. Und ich möchte nicht wissen ob es mein letzter wäre.

    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  27. Hallo,
    Wenn das mein letzter Tag wäre würde ich mich erstmal bei jeden entschuldigen wo ich es aus stolz oder Angst nicht getan hätte. Dann würde ich zu meinen liebsten gehen und sagen wie sehr ich sie lebe. Den Tag würde ich noch auskosten, das schöne der Natur sehen. Die letzten Stunden alles aus und mit den Eltern gemütlich im Wohnzimmer sitzen
    Lg, Maike Rieck

    AntwortenLöschen
  28. Hallo,

    ich würde nicht wissen wollen, wenn es mein letzter Tag ist, da ich nicht glaube, dass ich ihn dann noch irgendwie unbefangen verbringen könnte. Ich würde mir auch nicht den Druck machen wollen, noch irgendwas erleben zu müssen - ich glaube nicht an ein Leben nach dem Tod, so könnte ich dann auch auf nichts zurückblicken, was ich noch tolles getan habe.
    Daher würde ich wohl den kompletten Tag damit verbringen, mich bei geliebten Menschen zu verabschieden, sagen, was man vielleicht sonst nicht oft genug sagst, ggf schon trösten.... was für eine traurige Vorstellung :(
    Die Vorstellung, den genauen Todeszeitpunkt zu kennen, finde ich ziemlich gruselig - würde man das Ereignis nicht immer verhindern wollen. Andererseits ist die Vorstellung, sich verabschieden zu können, statt plötzlich aus dem Leben gerissen zu werden, auch irgendwie tröstlich - und zumindest bei schweren Krankheiten ja in gewisser weise gegeben. Aber ansonsten ist der Tod ein Thema, dass ich weit von mir schiebe...
    LG anja

    AntwortenLöschen
:) :( :? -.- :-/ :-* :-O X( :7 :'( ~X( ♥.♥

Das könnte Sie auch interessieren...