(Rezension) Paper Prince - Das Verlangen von Erin Watt


Titel: Paper Prince - Das Verlangen┊Autorin: Erin Watt┊Verlag: Piper VerlagSeitenanzahl: 368┊ Reihe?: Band 2┊ Erscheinungstermin: 03. April 2017┊ ISBN: 978-3492060721┊ Meine Wertung: 5/5┊
Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?
Quelle: Amazon


Ella ist verschwunden und mit ihr auch der Zusammenhalt unter den Royals. Die Brüder wenden sich gegen Reed, an der Schule geht es drunter und drüber und auch Brooke hat noch einiges in der Hinterhand. Wird es Reed gelingen, Ella zurückzuholen und die Differenzen mit seinen Brüdern zu beseitigen?

Paper Prince setzt nahtlos dort an, wo Paper Princess endete. Nach dem fiesen Cliffhanger in Band 1 wollte ich natürlich unbedingt erfahren, wie es weitergeht - vor allem zwischen Ella und Reed. Ella bleibt zunächst verschwunden, dafür übernimmt Reed die Rolle des Erzählers. So wechselt die Sicht im Verlauf des Buches regelmäßig zwischen Ella und Reed, so dass die Geschichte nun auch aus den Augen eines Royals erlebt werden kann. Dies fand ich ziemlich interessant, da alle fünf Royal-Brüder in Band 1 noch ziemlich unnahbar und geheimnisvoll wirkten. 
Doch nicht nur durch die Erzählperspektive erhält man nun einen besseren Einblick in Reeds Gedanken, sondern auch nach außen hin zeigt er nun mehr Gefühl und Anteilnahme - genau wie seine Brüder. Dadurch wirken sie auf mich menschlicher und trotz ihrer Verkrokstheit sympathischer. Zwar haben sie so auch ein bisschen von ihrer mysteriösen Ausstrahlung eingebüßt, aber die Royals haben noch viel mehr Leichen im Keller, so dass es trotzdem spannend bleibt. 

Ella mochte ich auch hier wieder sehr gerne. Sie steht weiterhin für sich ein und macht es den Jungs nicht zu leicht. Besonders Reed kriegt Ellas harte Seite zu spüren und muss sich richtig ins Zeug legen, um sie möglicherweise zurückzugewinnen.
Andere Charaktere - wie Brooke - haben nun endlich ihr wahres Gesicht gezeigt. Dadurch kommt es natürlich zu Komplikationen, die die Familienbande der Royals stark auf die Probe stellen. Es bleibt dramatisch und spannend, denn es sind noch längst nicht alle Geheimnisse gelüftet. Und auch fürs Herz gibt es wieder etwas, besonders da Reed nun viel mehr von sich preis gibt. Aber auch die anderen Brüder - allen voran Easton - haben Ella längst ins Herz geschlossen und als Royal akzeptiert. 
Diese Mischung aus Drama, Romantik und einer Prise Erotik machen die Geschichte so unglaublich spannend und es entwickelt sich eine regelrechte Sogwirkung, der man sich nur schwer entziehen kann. Der fiese Cliffhanger lässt mich nur noch ungeduldiger auf Paper Palace warten.
Paper Prince - Das Verlangen steht seinem Vorgänger in nichts nach. Die Charaktere haben eine deutliche Entwicklung durchgemacht und wirken auf mich nun umso authentischer und menschlicher. Die perfekte Balance zwischen Drama, Romantik und Erotik verleihen der Geschichte die nötige Spannung und bauen eine Sogwirkung auf, der man sich nur schwer entziehen kann.
Ich vergebe 5 von 5 Traumtänzerinnen:

Vielen Dank an Piper für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Paper-Trilogie:
2. Paper Prince - Das Verlangen
3. Paper Palace - Die Verführung

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie ist ihr erstes gemeinsames Projekt, mit dem ersten Band »Paper Princess« eroberten sie die US-Bestsellerlisten im Sturm.
Quelle: Piper

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte Sie auch interessieren...