Am Anfang ist die Ewigkeit von Trinity Faegen


Wer sich auf die Liebe einlässt, den wird sie verändern.
Für immer und ewig...





Die wichtigsten Informationen zuerst:

Titel: Am Anfang ist die Ewigkeit
Originaltitel: The Mephisto Covenant 1: The Redemption of Ajax
Autor: Trinity Faegen
Seitenanzahl: 480 Seiten
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Genre: Paranormal, Young Adult, Fantasy, Romance(?)

,, ,Die Menschen fühlen sich zu dir hingezogen. Sie mögen dich, noch bevor sie dich wirklich kennen. Du setzt dich für Außenseiter ein. Du bist für jeden da, der irgendwie in Schwierigkeiten steckt, und hast keine Vorurteile.' ,Ich bin eben ein nettes Mädchen.' ,Du bist weit mehr als das.' (S. 14, ebook-Version)



Design

Ich muss gestehen, dass mir das Buch erst durch das Cover aufgefallen ist. Ich richte meine Entscheidungen, welches Buch ich mir genauer angucke sehr stark nach dem Buch Cover und auch nach dem Titel. Ich weiß, dass das eine sehr blöde Angewohnheit ist, denn auch Bücher mit einem schlichten Cover können toll sein, aber naja, ein schönes Cover macht das Buch dann ja gleich noch viel ansprechender und interessanter. Dieses Cover gefällt mir sehr gut. Wenn man es genauer betrachtet und darüber nachdenkt, kann man es auch sehr gut mit der Geschichte verbinden, denn das Mädchen auf dem Cover, welches wahrscheinlich Sasha darstellen soll, trägt ein schwarzes Kleid, "die Farbe der Dunkelheit", also der Mephisto, obwohl sie ja eigentlich weiß tragen sollte, da sie ja eine Anabo ist, ein Wesen des Lichts. Sie rennt vor der Dunkelheit weg. Auch der Titel passt, da der Anfang der Beziehung zu Ajax aka Jax auch der Anfang der Ewigkeit für die Beiden heißen würde.


,,Während sie ihn eingehend betrachtet, mustert auch er sie von oben bis unten. ,Du bist das schönste Geschöpf, das ich je gesehen habe', sagte er in einem rauen Flüsterton. ,Du auch', murmelte sie."(S.18, ebook-Version)♦



Handlung

Die 17-jährige Sasha ist eine ganz normale Teenagerin, bis sie dem mysteriösen Ajax begegnet. Ajax ist ein Sohn der Hölle und auf ewig für ein Leben auf der Erde verbannt, außer er schafft es, dass eine Anabo, eine Tochter des Lichts, sich in ihn verliebt, damit er in den Himmel kommen kann. Denn nur das Herz einer Anabo ist rein genug, um einen Sohn der Hölle zu lieben. Sasha ist eine Anabo. Doch kann Ajax ihr Herz gewinnen? Und ist Sasha dazu bereit alles für ihn aufzugeben? Während Sasha versucht, sich über ihre Gefühle klar zu werden, wird ein gefährlicher Feind auf sie aufmerksam, der die Anabos um jeden Preis auslöschen will...Denn Ajax und seine Brüder sind aus einem bestimmten Grund auf der Erde, sie müssen ihren Bruder Eryx aufhalten. Dieser versucht die Menschen zum Verkauf ihrer Seele zu verführen, indem er ihnen ihre größten Wünsche erfüllt. 

,,Sie küssten sich, wie zwei zum Tode Verurteilte, denen eine Galgenfrist gewährt worden war. Die Ruhe in seinem Inneren verwandelte sich in ein Glücksgefühl von solch gewaltiger Intensität, dass er sein Blut singen hörte" (S.199 , ebook-Version)


Meine Meinung:

Als ich den Plot des Buches gelesen habe war ich sofort interessiert. Tochter der Eva und Sohn der Hölle die sich ineinander verlieben ist etwas neues, im Vergleich zu den ständig wiederkehrenden, nur leicht veränderten Vampir-und Engel-Geschichten. Da war das hier schon eine Abwechslung. Die Idee ist toll und einzigartig, der Schreibstil gut, die Autorin befasst sich nicht zu lange mit ausführlichen Wetter-oder Landschaftsbeschreibung, was das ganze leicht lesbar macht aber auch schnell eintönig wirken kann. Hinzukommt das Faegen zwischendurch zur weniger schönen Umgangssprache greift, was den ganzen Schreibstil negativ beeinflusst.
Man ist sofort in der Geschichte drin. In anderen Reviews hab ich schon mehrfach gelesen, dass man am Anfang zu viele Informationen auf einmal bekommt und so der Story gar nicht mehr richtig folgen kann, aber das empfinde ich gar nicht so. Ich bin gut mit gekommen. Außerdem finde ich es auch besser so, denn bei vielen anderen Geschichten ist es so, dass auf den ersten 40 Seiten fast gar nichts passiert, was dann schnell langweilig werden kann. Das war hier gar nicht der Fall, es war sofort spannend. Neben der eigentlichen Liebesgeschichte zwischen Sasha und Ajax gibt es noch eine 'andere Geschichte'. Denn Ajax und seine Brüder sind aus einem bestimmten Grund auf der Erde, sie haben eine Mission. So kommt auch die Action nicht zu kurz und es bleibt spannend. Zwischendurch ist die Geschichte leider ein bisschen vorhersehbar, was dann wieder Spannung abbaut.

Zu den Charakteren muss ich sagen, dass Sasha, mit vollem Namen Alexandra Annenkova mich nicht ganz überzeugen konnte. Naja, sie ist ein Wesen des Lichts, eine Anabo und damit sozusagen ein Engel auf Erden, wunderschön, makellos und perfekt und macht es damit fast unmöglich sich in sie hineinzuversetzen. Nach ihrer Veränderung, auf die ich aber nicht weiter eingehen möchte, wird es dann leichter. Nebenbei ist sie aber auch noch total naiv, unglaubwürdig und unentschlossen. Ständig ist sie bei ihrer Beziehung zu Ajax am zweifeln, was am Anfang noch nachvollziehbar ist, aber mit der Zeit einfach nur noch nervig wird.

Ajax, alias Jax gefällt mir da schon besser. Man kann ihn und seine inneren Zweifel und Sorgen gut nachvollziehen. Allerdings hätte ich mir einen Sohn der Hölle doch ein bisschen anders vorgestellt. Statt sich wie ein Chameur zu benehmen, wirkt er manchmal mehr wie ein unbeholfenes Kleinkind. Ansonsten gefällt mir seine Entwicklung in der Geschichte sehr gut, sie ist auch durchaus glaubwürdig.

Zu den Nebencharackteren kann ich nicht viel sagen, da es doch schon hauptsächlich um Sasha und Jax geht, aber dass, was ich von ihnen gesehen hab, hat mir gefallen. Sie hatten alle eine gewisse Persönlichkeit und  wirkten echt und nicht flach oder oberflächlich. Besonders zu Jax' Brüdern hätte ich mir mehr gewünscht.

Das Ende ging mir insgesamt ein bisschen zu schnell. Ich hätte mir ein paar mehr Erklärungen gewünscht. In gewisser Weise ist es irgendwie ein Cliffhanger, obwohl die eigentliche Beziehung von Jax und Sasha geklärt ist. Es bleiben noch einige Fragen offen, doch es gibt ja auch noch eine Fortsetzung. Ich könnte mir vorstellen, dass man meinen oben genannten Wunsch nachgeht und sich mehr auf Jax' Brüder und die eigentliche Mission der Mephisto konzentriert.




,, .Sasha, ich...' Er wusste nicht, wie er seine Gefühle in Worte fassen sollte, also hielt er sie einfach fest und wünschte sich mit jeder Faser seines Körpers, dass sie ihn nicht verließ. ,Ich weiß Jax', flüsterte sie. ,Ich auch' " (S. 224, ebook-Version)



Mein Fazit:

Es ist kein schlechtes Buch, aber man sollte trotzdem nicht zu viel erwarten. Die Geschichte ist gut, der Schreibstil gewöhnungsbedürftig, nur die Charaktere konnten mich nicht überzeugen. Insgesamt hat mich das Buch aber zum Nachdenken gebracht, was bestimmt auch ein Wunsch der Autorin war. Immerhin muss man diese ganze ,,Wie-weit-ist-der-Mensch-zu-gehen-um-seinen-Herzenswunsch-zu-erfüllen?-Sache erst verdauen. Wie es weiter geht interessiert mich aber trotzdem, weswegen ich mir auch die nachfolgenden Bücher ansehen werde.
Von mir gibt es ♥♥♥ von 5 Herzen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte Sie auch interessieren...