Rezension: Night World - Engel der Verdammnis von Lisa J. Smith





Titel: Night World - Engel der Verdamnis
Originaltitel: Night World - Dark Angel
Autorin: Lisa J. Smith
Seitenanzahl: 256
Verlag: cbt
Reihe: Night World - Reihe
Reiheninfo:
(Die Bücher sind voneinander Unabhänig)
1. Retter der Nacht
2. Töchter der Finsternis
3. Schwestern der Dunkelheit
4. Engel der Verdamnis
5. Jägerin der Dunkelheit
6. Gefährten des Zwielichts
7. Herr der Dämmerung
8. Prinz des Schattenreichs
9. Kriegerin der Nacht
10. Englischer Titel: Strange Fate




 
In der geheimen Welt der Vampire, Hexen und Werwölfe herrschen strenge Regeln:
1. Kein Mensch darf je von ihrer Existenz erfahren.
2. Kein Geschöpf der Dunkelheit darf sich je in einen Menschen verlieben. Sonst wartet der sichere Tod …
Doch: It’s so easy to fall in love …
Ein wunderschöner Engel rettet Mauerblümchen Gillian das Leben – und macht sie über Nacht zum Star der Highschool: Sexy und charmant gewinnt sie die Herzen ihrer Mitschüler und die Liebe ihres Schwarms David. Doch dann offenbart der vermeintliche Engel sein wahres Gesicht …
(Quelle: amazon.de)





Die Idee der Geschichte gefällt mir eigentlich sehr gut, nur die Ausarbeitung nicht so ganz. Es ist eine typische, klischeehafte Geschichte in der sich das unbeliebte Mauerblümchen in den beliebtesten Jungen der Schule verliebt, nur das hier noch ein bisschen Fantasy hinzugepackt wurde.
Sobald man anfängt zu lesen. ist man eigentlich schon sofort in der Geschichte drin. Die Anfangsszene ist sehr schön geschrieben und macht auch sofort Lust, dass Buch zu lesen, doch so spannend und gut, wie in der Anfangsszene geht es nicht die ganze Zeit weiter.
Sobald Gillian anfängt wegen Angel, ihrem persönlichen Engel, andere, weniger beliebtere Schüler runterzumachen und sich anderes anzuziehen, wird sie plötzlich von den anderen wahrgenommen und beliebter. Auch Daniel interessiert sich erst für sie, als sie sich verändert hat. Das macht die Geschichte unglaubhaft, was ich sehr schade finde, da die Handlung durchaus spannend ist.
Bei Gillian habe ich mich manchmal gefragt, ob sie überhaupt eine eigene Persönlichkeit hat, denn alle ihre Entscheidungen, wurden ihr von Angel eingeflüstert.
Auch Daniels Handlungen konnte ich nicht so ganz nachvollziehen. Zuerst denkt er, Gillian wäre nur ein kleines Mädchen und sobald sie sich die Haare abschneidet und andere Anziehsachen trägt, will er plötzlich was von ihr? Das ist ziemlich unglaubhaft.
Der Schreibstil ist leicht leserlich und schön. Mir gefallen die Beschreibungen der einzelnen Szenen und der Umgebung sehr gut.


So ganz überzeugen konnte das Buch  mich nicht. Die Idee der Geschichte ist zwar gut, aber für mich ist da immer noch ziemlich viel klischeehaftes Highschool-Drama und auch die Protagonisten konnten mich nicht überzeugen. Ich denke, ich werde mir die nächsten Teile der ,Night World'-Reihe trotzdem noch mal anschauen und euch über meine Meinung auf dem Laufenden halten.

Von mir bekommt das Buch leider nur 2 von 5 Traumtänzerinnen:



















Lisa Jane Smith wollte bereits in der Grundschule Schriftstellerin werden. Sie schrieb ihr erstes Buch während ihrem Psycholgiestudiums, die Idee dazu hatte sie als sie während ihrer Highschoolzeit als Babysitter arbeitete. Bevor sie endgültig Schriftstellerin wurde, arbeitete sie einige Zeit als Lehrerin. Auslöser, dass sie endgültig Schriftstellerin wurde, war der Tod ihrer Mutter, diese starb an Krebs. Um sie nicht zu vergessen und die Trauer verarbeiten zu können, schrieb sie Gedichte und Kurzgeschichten über ihre Mutter. Sie geht gerne spazieren und wandern in der Natur. Ausserdem sammelt sie kleine Kästchen von der ganzen Welt. Sie ist Mitglied einer Buchdiskussionsgruppe, die vor allem Bücher mit starken Frauen diskutiert. Ihre Bücher zieren regelmäßig die Bestsellerlisten der Ney York Times. Die Vampir Diaries, welche ersten 3 Teile sie in nur 9 Monaten schrieb, wurden verfilmt und laufen auch im dt. Fernsehen. Lisa J. Smith kaufte sich das erste Mal einen Fernseher als die Vampire Diaries ausgestrahlt wurden, bis dahin lebte sie ohne. Die Autorin lebt in Karlifornien, zusammen mit Ihren Hunden und etwa 100.000 Büchern. Sie reist oft nach Europa.
(Quelle: lovelybooks.de)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte Sie auch interessieren...