(Rezension) Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen von Kathrin Lange

Titel: Die Fabelmacht-Chroniken. Flammende Zeichen
Autorin: Kathrin Lange
Verlag: Arena Verlag
Seitenanzahl: 416
Erscheinungstermin: 19. Juni 2017
Reihe?: Band 1
ISBN: 978-3401603391
Meine Wertung: 4/5











"Glauben Sie an Liebe auf den ersten Blick?"
Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht - und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin.
Quelle: Amazon


Nach einem Streit mit ihrer Mutter flüchtet Mila zu ihrer Freundin nach Paris. Als sie dann Nicholas begegnet, überschlagen sich die Ereignisse und Mila muss feststellen, dass sie die Fabelmacht beherrscht. Was genau das allerdings für sie heißt, gilt es herauszufinden. Doch Mila und Nicholas Geschichte ist schon längst erzählt.

Die Idee, die hinter der Geschichte steckt, hat mir auf Anhieb gefallen. Völlig nichtsahnend wird der Leser in die Geschichte geworfen und findet zusammen mit Mila mehr über die Fabelmacht und ihre Bedeutung für Milas Leben heraus. Mit Paris wurde ein traumhaftes Setting gewählt, welches auch in der Geschichte toll geschildert wird. So fühlt es sich fasst an, als würde man selbst über den Place du Tertre schlendern und die Kathedrale Notre-Dame erkunden. Die Stadt wird zu einem wichtigen Teil der Geschichte und somit auch toll in die Handlung integriert. Mila bleibt bis kurz vor Ende noch recht ahnungslos, wodurch es auch für den Leser durchgehend spannend bleibt. Es werden zwar immer wieder Andeutungen gemacht und Vermutungen geäußert, größtenteils lässt die Autorin den Leser aber im Dunkeln.

Genau wie Mila. Niemand ist bereit, ihr die ganze Geschichte zu erzählen und sie über die Fabelmacht aufzuklären und so macht sie sich selbst auf die Suche nach antworten. Unterstützt wird sie dabei von Eric, dem sie an ihrem ersten Tag in Paris am Bahnhof begegnet. Ich mochte Erics liebevolle und beschützerische Art, allerdings wusste ich nicht genau, was seine Rolle in dieser Geschichte ist. Ich denke aber, dass erfährt man dann in den folgenden Teilen.
Mit Nicholas bin ich dagegen nicht warm geworden. Ständig war er mit seinem Selbstmitleid beschäftigt, anstatt wirklich nach einer Lösung zu suchen. Und mit seiner Heimlichtuerei hat er Mila meiner Meinung nach eher geschadet als sie zu beschützen. Es wäre viel wichtiger gewesen, sie endlich einzuweihen und ihr alles zu erklären, als ihr Informationen vorzuenthalten und sie im Ungewissen zu lassen.
Auch die Liebesgeschichte - oder eher das Liebesdreieck - war für mich nicht ganz nachvollziehbar. Die Beziehung zwischen Eric und Mila hat sich langsam aufgebaut. Durch die ständige Gefahr, in der sie steckten, haben sie zueinander gehalten und sind sich so immer Nähe gekommen. Die Gefühle zwischen Mila und Nicholas dagegen waren einfach da. Ohne dass sich die beiden überhaupt richtig kennenlernen konnten, wurde schon von der großen Liebe gesprochen. Zwar haben beide voneinander geschrieben und kannten sich so aus den Geschichten. Ich als Leserin habe davon allerdings nur wenig mitbekommen, so dass die Liebesgeschichte auf mich nicht authentisch und überzeugend wirkte. 

Erzählt ist die Geschichte aus der Er/Sie-Sicht - größtenteils von Mila, hin und wieder kommen aber auch Nicholas und Eric zu Wort. Die Autorin hat ein Händchen dafür bei wechselnden Perspektiven gerade genug Informationen rauszugeben, so dass man Vermutungen anstellen kann ohne dabei jedoch das gesamte Rätsel zu lösen. Der Schreibstil ist sehr lebhaft und trotzdem geheimnisvoll, so dass Spannung erzeugt wird. Auch das Ende lässt viel offen und ich bin schon gespannt, was sich Kathrin Lange noch hat einfallen lassen.


Die spannende Idee hinter Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen wurde wirklich toll umgesetzt. Hinter der traumhaften Kulisse von Paris lernt man zusammen mit Mila mehr über die Fabelmacht und ihrer Rolle in dieser Geschichte. Einzig die Liebesgeschichte konnte mich nicht von sich überzeugen. Ich hoffe jedoch, dass sich das in den Folgebändern noch ändert. 
Ich vergebe 3,5 von 5 Traumtänzerinnen:

Vielen Dank an den Arena Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Die Fabelmacht-Chroniken:
1. Flammende Zeichen
2. ?

Die deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin Kathrin Lange kommt 1969 in Goslar im Harz zur Welt. Im Anschluss an ihr Abitur absolviert sie eine Ausbildung zur Verlagskauffrau und Buchhändlerin, und arbeitet in diesem Beruf in den folgenden Jahren. Von 2002 bis 2004 ist Kathrin Lange als Herausgeberin des Autorenmagazins "Federwelt" tätig. Seit 2005 veröffentlicht sie historische Erwachsenen- und Jugendromane. Von 2007 an ist Kathrin Lange als freiberufliche Schriftstellerin tätig und gibt darüber hinaus noch Schreibseminare an Schulen. So leitet sie zwei Schreib-AGs an der Robert-Bosch-Gesamtschule in Hildesheim, welche 2008 mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet wird. 2008 wird ihr Roman "Das achte Astrolabium" für den Sir-Walter-Scott Preis nominiert, 2009 wird ihr historischer Jugendroman "Das Geheimnis des Astronomen" mit dem Jugendbuchpreis "Segeberger Feder" ausgezeichnet. Kathrin Lange ist Mitglied im Verein zur Förderung deutschsprachiger historischer Romane und lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf bei Hildesheim in Niedersachsen.
Quelle: Lovelybooks

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Lena!

    Dieses Büchlein habe ich auch schon ins Auge gefasst. Schade, dass dich die Liebesgeschichte nicht ganz überzeugt hat. Aber vielleicht wird das ja in den Folgebänden noch was. ;) Ich werde mir das Buch auf jeden Fall auf die Wunschliste setzen.

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
:) :( :? -.- :-/ :-* :-O X( :7 :'( ~X( ♥.♥

Das könnte Sie auch interessieren...