(Rezension) Fifteen - The Dreamwalker Diaries 1 von Jen Estes

Titel: Fifteen
Autorin: Jen Estes
Seitenanzahl: 234
Verlag: Curiosity Quills Press
Sprache: Englisch
Reihe: Band 1
ISBN-10: 1620077515
ISBN-13: 978-1620077511
Meine Wertung: 4/5







Erster Abschnitt:
If you die in your dreams, you die in real life.


Legend has it if you die in your dreams, you die in real life. Fifteen-year-old Ashling Campbell knows that's not true because when she closes her eyes each night, she doesn't dream about public nudity or Prom dates. Instead, she's catapulted to the front row of her future self's execution - fifteen years from now - where monsters have taken control of her hometown and she, or rather, her 30-year-old counterpart, is their public enemy number one. For three months and counting, it's been the same dream... until an encounter with an antique dreamcatcher. Ash falls asleep to discover she's no longer a mere spectator in these dreams - now she's astral-projecting into the body of her future self. Each night, she goes on the run with a ragtag group of rebels - who have no idea she's really a high school sophomore and not their noble warrior. She has to make it through each night so that she can wake up and find a way to change the future. For every action she does in the present day, she falls asleep to discover it had an equal impact fifteen years later. It's up to her to manage her two worlds and make sure she's still got a place in both.
Quelle: Amazon


Seit einiger Zeit hat Ash diese seltsamen Träume. Nacht um Nacht muss sie bei ihrer eigenen Hinrichtung zugucken. Doch von einem auf den anderen Tag ist sie plötzlich nicht nur die Zuschauerin, sondern befindet sich in ihrem Körper - ihrem 15 Jahre älteren Körper. Sie träumt nämlich nicht nur, sie sieht die Zukunft. Die Zukunft, die sie jetzt verändern muss, denn ihre Heimatstadt wird in 15 Jahren von Dämonen kontrolliert werde und Ash ist die Einzige, die etwas dagegen ausrichten kann.

Den Plot und die Idee rund um das Buch finde ich interessant und einzigartig. Die Geschichte hat etwas futuristisches an sich, was mir gut gefällt. Ashs Handlungen in der Gegenwart haben auch Auswirkungen auf die Zukunft, die sich dann in ihren Träumen widerspiegeln. Es ist spannend zu verfolgen, was Ash als nächstes in ihren Zukunftsträumen erwartet und wie sie der Lösung des Rätsels Stück für Stück näher kommt.

Ash ist eine sehr unkomplizierte Protagonistin. Sie ist sympathisch, klug und hin und wieder auch witzig, so dass es angenehm ist, die Geschichte aus ihrer Sicht zu erleben. Ein sehr blasser Charakter ist Tate, Ashs bester Freund. Er hilft ihr, mehr über das Traumwandeln herauszufinden und kennt sich besonders mit den Lakota Legenden, die in dem Buch eine entscheidende Rolle spielen, aus. Esr ist die meiste Zeit über sympathisch, hat aber trotzdem nichts an sich, dass ihn aus der Menge herausstechen lässt. Manchmal habe ich es auch so empfunden, als würde er seine Pflichten als Freund gegenüber Ash vernachlässigen, da er mehr auf Nadette fixiert ist als auf Ash.
Nadette ist Ashs Pflegeschwester und sie wohnt erst seit ein paar Monaten bei Ash und ihrer Mutter, weil ihre Eltern gestorben sind. Sie verhält sich oft echt wie eine Oberzicke, die über allen steht, trotzdem hat sie meiner Meinung nach am meisten Persönlichkeit von allen aus dem Buch.
Coop gefällt mir am besten. Er ist der Freund von der 30-jährigen Ash und es ist interessant zu erleben, wie er sich in den verschiedenen Szenarien der Zukunft verändert, aber doch irgendwie er selbst bleibt.

Mit dem Schreibstil bin ich gut klar gekommen und das Buch lässt sich flüssig lesen. Und das Cover finde ich wunderschön. Am Ende sind noch einige Fragen offen geblieben, so dass man davon ausgehen kann, dass diese Fragen im zweiten Band geklärt werden. Ich bin schon gespannt, wie es weitergehen wird.

Die Idee finde ich grandios und auch die Umsetzung hat mir gut gefallen. Die Charaktere sind okay, hätten aber auch noch besser ausgearbeitet werden können. Insgesamt überzeugt die Geschichte aber mit einer tollen Geschichte, einem wunderschönen Cover und einem flüssig lesbaren Schreibstil. Ich vergebe 4 von 5 Traumtänzerinnen: 


Vielen Dank an 
NetGalley
für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars

The Dreamwalker Diaries-Series
1. Fifteen
2. ?



Born and raised in the Midwest, Jen had to choose between staring at corn or reading books. Corn husks just didn't have the appeal of the Baby-Sitters Club, and so a bookworm was born. Reading later turned into writing and in 2011, Jen published her first novel with Camel Press. After releasing four books in the mystery genre, Jen finally gave in to the literary demands of her inner teenager with her YA debut, FIFTEEN (The Dreamwalker Diaries).
Jen is an active member of the National Writers Union. As an author, she has been featured in Penthouse Magazine, the State Journal-Register, Mystery Scene Magazine, and more. When she isn't writing, Jen enjoys sci-fi in all its mediums, attempting yoga, using her passport, watching baseball, and reading a good book. She lives in Illinois with her husband Nathan under the tyranny of their three cats: Wrigley, Ivy and Captain Moo. To balance the feline:human ratio, they are expecting their first child this spring. You can find Jen on the web at www.jenestes.com, on Tumblr as AuthorJenEstes, and tweeting under @jenestesdotcom.
Quelle: Goodreads

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte Sie auch interessieren...