Mein XXL Jahresrückblick 2017

Hallo meine Lieben! :)

Heute kommt endlich etwas verspätet mein versprochener XXL Jahresrückblick 2017. 2017 war für mich ein wirklich ereignisreiches Jahr, in dem ich viel erleben durfte. Ich habe mein Abitur geschrieben und somit die Schule beendet. Der größte Schritt ist aber wahrscheinlich mein Auszug von Zuhause. Denn zum Studieren bin ich alleine von einer kleinen Stadt mit knapp 10.000 Einwohnern in eine Großstadt gezogen. Ich bereue diese Entscheidung aber kein bisschen, denn es gefällt mir bisher wahnsinnig gut. Natürlich vermisse ich meine Familie und meine Freunde, doch da ich fast jedes Wochenende in die Heimat fahre, bekomme ich diese zum Glück auch noch oft genug zu sehen. :)

2017 war aber nicht nur voller großer Entscheidungen und tollen Erinnerungen, sondern auch voller spannender und toller Bücher. Meine Highlights stelle ich euch in einem kleinen Ranking vor.


Bevor wir jedoch zum Ranking kommen, ist hier zuerst die Statistik:

Insgesamt gelesene Bücher: 59
Insgesamt gelesene Seiten: 24754, das sind im Durchschnitt 68 Seiten am Tag
Rereads: 5┊eBooks: 17┊Hardcover: 23┊Taschenbücher: 18┊Hörbücher: 1

Zwar habe ich etwas weniger gelesen, als im Vorjahr, insgesamt bin ich aber ziemlich zufrieden. Wenn man bedenkt, dass ich dieses Jahr mein Abi geschrieben habe, umgezogen bin und mein Studium begonnen habe, ist doch noch einiges an Zeit fürs Lesen geblieben. 

Jetzt kommen wir zum wirklich interessanten Teil, nämlich meinen Top 3, die ich aus verschiedenen Kategorien ausgewählt habe. Da dies nicht immer ganz einfach war, habe ich unten auch noch weitere Bücher verlinkt, die zumindest eine kurze Erwähnung verdient haben. Rereads habe ich allerdings aus der Wertung herausgenommen, da sie ja schon letztes Jahr von mir erwähnt wurden.

Ich dachte mir, dass ich meine Highlights einfach mal in Romance und Fantasy und Dystopie unterteile, da dies die Genres sind, die ich für gewöhnlich am meisten lese. Ich finde, es ist schwer, diese verschiedenen Buchgattung miteinander zu vergleichen, weswegen ich denke, dass sie ihr jeweils eigenes Ranking verdienen. Unter Romance verstehe ich Genres wie Young Adult, New Adult, Contemporary Romance, usw.


Schon letztes Jahr hat es Begin Again in meine Top 3 Romance Bücher aus 2016 geschafft und auch dieses Jahr sind die beiden letzten Teile der Again-Reihe von Mona Kasten vertreten.
Trust Again habe ich gleich zu Anfang des Jahres im Januar gelesen und so mein Jahr mit einem Highlight gestartet. Dawn und Spencer konnten mich vollkommen überzeugen. Sie harmonieren perfekt miteinander und waren mir schon in Band 1 Begin Again sofort sympathisch. Die Handlung ist durchgehend spannend und emotional. Ich kann dieses Buch - oder eher die ganze Reihe - jedem nur wärmstens empfehlen. - *Meine Rezension*

Um die Paper-Reihe gab es ja schon lange vor Erscheinen in Deutschland einen kleinen Hype. Auch ich wollte die Reihe unbedingt lesen und wurde auch nicht enttäuscht.
Paper Princess war für mich ein kleines Highlight. Obwohl das Rad hier nicht neu erfunden wurde, kann man sich der Sogwirkung der Geschichte nur schwer entziehen, denn die Mischung aus Drama, Geheimnissen, Liebe und Geld macht absolut süchtig. Ella überzeugt vollkommen als selbstbewusste und authentische Protagonistin und auch die Royal-Brüder konnten mich mit all ihren Geheimnissen in ihren Bann ziehen. Glücklicherweise kamen 2017 auch noch die zwei Folgebände heraus, so dass ich zeitnah weiterlesen konnte. 2018 widme ich mich nun der Geschichte von Easton - dem mittleren Royal Bruder. Zum Glück muss ich mich also noch nicht ganz von den Royals verabschieden. - *Meine Rezension*

Es war zwar ein knappes Rennen, aber mein Platz 1 ist Feel Again von Mona Kasten geworden. Feel Again hat mich von der ersten bis zur letzten Seite vollkommen gefesselt. Sowohl Isaac als auch Sawyer sind zwei ganz besondere Protagonisten, die trotz oder gerade wegen ihrer Gegensätzlichkeit perfekt zusammen passen. Eine spannende und abwechslungsreiche Handlung - ausgeschmückt mit witzigen Dialogen - sowie zwei authentische und facettenreiche Protagonisten machen Feel Again zu einem kleinen Highlight. Feel Again ist leider der letzte Band der Again-Reihe und ein bisschen traurig war ich schon, als ich mich mit Beenden dieses Buches von den mir liebgewonnenen Charakteren dieser Reihe verabschieden musste. Ein kleiner Trost ist allerdings, dass bald der erste Band von Mona Kastens neuer Reihe Save Me erscheint. - *Meine Rezension*


Den Anfang macht hier Die Chroniken der Verbliebenen 01 - Der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson. Der Kuss der Lüge ist ein vielversprechender Reihenauftakt, der mich vollkommen überzeugen konnte. Die Geschichte ist sowohl spannend, romantisch als auch überraschend und konnte mich bis zur letzten Seite fesseln. Obwohl ich Band 2 schon Zuhause liegen habe, habe ich aus mir unerfindlichen Gründen noch nicht weitergelesen. Das muss schnellstens nachgeholt werden. - *Meine Rezension*

Nemesis - Geliebter Feind war für mich eine positive Überraschung. Ich bin ohne große Erwartungen an die Geschichte herangegangen und war ab der ersten Seite gefesselt. Sowohl die Charaktere als auch die abwechslungsreiche Handlung konnte mich überzeugen. Bereits die Blue Secrets-Reihe von Anna Banks mochte ich sehr gerne, doch Nemesis hat mir sogar noch ein bisschen besser gefallen.

Das Reich der Sieben Höfe - Flammen und Finsternis werdet ihr in meinem Jahresrückblick wohl noch öfters zu sehen bekommen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses Buch bei vielen von euch auch mit zu den Highlights 2017 gehört. Aber bei den Hype um diese Reihe ist das auch nicht weiter verwunderlich. Schon Band 1 Dornen und Rosen fand ich wirklich gut aber mit Flammen und Finsternis hat Sarah J. Maas noch eins drauf gesetzt. Der dritte und letzte Band der Reihe Sterne und Schwerter erscheint zum Glück schon im Frühjahr, denn ich muss unbedingt erfahren, wie es weitergeht.



Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen┊Sarah J. Maas
Chosen - Die Bestimmte┊Rena Fischer┊Rezension
Stormheart - Die Rebellin┊Cora Carmack┊Rezension


Viele Flops gab es 2017 glücklicherweise nicht, dennoch waren ein paar Bücher dabei, die mich enttäuscht oder von denen ich mir mehr erhofft habe.
Eines dieser Bücher ist Fair Game - Jade & Shep von Monica Murphy. Der Klappentext hat sich so gut angehört, doch die eigentliche Geschichte konnte mich dann überhaupt nicht überzeugen. Bei den Charakteren handelt es sich um wandelnde Klischees und auch die Handlung setzt sich aus Klischees zusammen. Zwar hat mir die anfängliche Richtung und Idee der Geschichte gefallen, allerdings wird nur an der Oberfläche gekratzt ohne wirklich in die Tiefe zu gehen. - *Meine Rezension*

For 100 Days - Täuschung hatte so ziemlich all das, was ich in Büchern dieses Genres überhaupt nicht leiden kann. Die Geschichte besteht quasi nur aus Klischees, eine richtige Handlung ist kaum vorhanden. Auch die Charaktere wirkten auf mich wie ein Abklatsch bekannter Protagonisten aus anderen erotischen Romanen. Potenzial war da, hin und wieder wurde auch für Spannung gesorgt, größenteils jedoch verschwindet die Handlung hinter den die Geschichte dominierenden erotischen Szenen. For 100 Days - Täuschung wurde für mich eher zur Enttäuschung. - *Meine Rezension*

Und du kommst auch drin vor hatte eine wirklich originelle Idee, konnte mich schlussendlich aber nicht überzeugen. Dies könnte zumindest in Teilen aber auch darin liegen, dass ich einfach nicht mehr der Alters- und Zielgruppe angehöre. Die angegebene Zielgruppe spricht die Geschichte wahrscheinlich mehr an, ich konnte leider nur wenig mit ihr anfangen.Zu den Charakteren konnte ich einfach keinen Draht finden und auch die Handlung plätscherte nur so vor sich hin. Ein plausible Erklärung der während der Geschichte aufkommenden Fragen gibt es am Ende leider nicht. - *Meine Rezension*


Ich denke hier muss nichts mehr zu gesagt werden, obwohl das ja immer Geschmackssache ist bei dieser Kategorie. :)

Amani - Verräterin des Throns┊Alwyn Hamilton┊Rezension
Paper Palace - Die Verführung┊Erin Watt
Auf Ewig dein - Time School 1┊Eva Völler┊Rezension

Hier viel es mir echt schwer, mich zu entscheiden, da ich so viele Protagonisten liebgewonnen habe.
Für den dritten Platz ist die Wahl für mich auf Madeline aus Du neben mir und zwischen und die ganze Welt gefallen. Trotz ihrer schweren Krankheit hat Maddie ihren Humor nicht verloren. Ihre witzige, liebenswürdige und manchmal fast schon verdrehte Art haben sie mir von Anfang an sympathisch gemacht. - *Meine Rezension*

Letztes Jahr hat es Lara Jean mit dem ersten Teil dieser Reihe To all the boys I've loved before auch schon aufs Treppchen geschafft und auch dieses Jahr musste ich sie für P.S. I still love you wieder auswählen. Aber eigentlich steht sie hier stellvertretend für ihre ganze Familie - ihren beiden Schwestern und ihre Vater, welche ich alle sehr schnell liebgewonnen habe. Da Lara Jean jedoch die Hauptakteurin dieser Geschichte ist, erfährt man als Leser viel über ihre Umwelt, ihr Familienleben und auch ihre Vergangenheit. Lara Jean eine absolute Sympathieträgerin, die mich mit ihren kleinen Eigenarten verzaubern konnte. - *Meine Rezension*

Und zu guter Letzt: Della aus Reborn - Shadow Falls - After Dark (dt.: Shadow Falls - After Dark - Im Sternenlicht). Schon in Shadow Falls Camp mochte ich ihren sarkastischen Humor und ihre schlagfertige und selbständige Art. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass sie ihre eigene Spin-Off-Reihe bekommen hat, denn nun hat man auch mehr Einblick in ihre Gedanken und Gefühle, die sie sonst immer zu verstecken versucht.

Uhh, dies ist eine meiner liebsten Kategorien, denn ich habe nie etwas gegen eine gute Romanze in Büchern einzuwenden.

Bei Daniel und Natasha aus The Sun is also a Star habe ich lange überlegt, ob ich sie mitreinnehme. Schlussendlich habe ich mich - wie ihr seht - dafür entschieden, ihnen den dritten Platz zu überlassen. Denn obwohl sich ihnen immer wieder Hindernisse in den Weg stellen, bringt das Schicksal sie doch zusammen. Trotz der Liebe-auf-den-ersten-Blick-Thematik fand ich die Geschichte keineswegs kitschig oder klischeehaft. Die Protagonisten haben einen ganzen Tag Zeit, sich kennen- und lieben zu lernen. Vielmehr ist es also Liebe auf den zweiten oder vielleicht sogar dritten Blick. Zudem kommen Daniel und Natascha aus unterschiedlichen Kulturkreisen, was die Liebesgeschichte der beiden auch zu einer Geschichte über Toleranz macht. - *Meine Rezension*

Platz drei belegen Spencer und Dawn aus Trust Again, denn die beiden sind einfach perfekt füreinander. Spencer ist nicht der typische Bad-Boy, der in Büchern dieses Genres häufig vorkommt. Er hat einen tollen Humor und konnte mich und Dawn mit seiner lustigen Art oft zum Lachen bringen. Ich mochte die Entwicklung ihrer Beziehung wirklich gerne, da es nicht zu überstürzt und somit authentisch war. - *Meine Rezension*

Achtung! Kleiner Spoiler für alle die Band 2 von Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis noch nicht gelesen haben. Mein absolut liebstes Pärchen sind Feyre und Rhysand - die beiden sind einfach perfekt füreinander. In Band 1 spielt Rhysand noch den Bösewicht (obwohl auch dort schon Anzeichen für seine wahren Absichten zu sehen waren), doch in Band 2 lässt er schließlich die Maske fallen und zeigt sein wahres Ich. Mein liebstes Kapitel im ganzen Buch ist die Szene in der Hütte, in der Rhys Feyre seine Gefühle gesteht und ihr von seiner Vergangenheit erzählt - alle, die das Buch schon gelesen haben, wissen sicher, welche ich meine. Da hat er nicht nur Feyres Herz erobert, sondern auch meins. ♥

So das war mein Jahresrückblick. Er ist ziemlich lang geworden, aber man kann ein ganzes Jahr nun mal nicht mit ein paar Sätzen zusammenfassen. Wenn ihr euch noch genauer für die von mir gelesenen Bücher interessiert, kommt ihr hier zu den einzelnen Monatsrückblicken: 

 
  
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Das könnte Sie auch interessieren...