(Rezension) Paper Passion - Das Begehren von Erin Watt


Titel: Paper Passion - Das Begehren┊Originaltitel: Fallen Heir ┊Autorin: Erin Watt ┊Verlag: Piper VerlagSeitenanzahl: 352┊ Reihe?: Band 4┊ Erscheinungstermin: 02. November 2017┊ ISBN: 978-3492061162┊ Meine Wertung: 3,5/5┊

"Merkt euch, egal, welche Funktion ihr auch wählt, die Summe der absoluten Differenzen wird von der ersten und letzten bestimmt", sagt Ms Mann, als es zum Ende der Stunde läutet.
Wild, wilder, Easton Royal. Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach. Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Vielleicht ist er deswegen so interessiert an der neuen Mitschülerin Hartley, die ganz anders ist, als die anderen Aston-Park-Püppchen – bodenständig, schlagfertig und vor allem: nicht an Easton interessiert. Die ultimative Herausforderung für den Achtzehnjährigen, der es gewohnt ist, alles zu bekommen, was er will. Doch geht es hier wirklich nur um Eastons Ego, oder entwickelt der stürmischste der Royal-Brüder echte Gefühle für Hartley?
Quelle: Amazon


Auf den vierten Teil der Paper-Reihe habe ich mich schon wahnsinnig gefreut, denn nun dreht sich alles um Easton - den mittleren Royal-Bruder. Easton gehört schon seit Paper Princess zu meinen liebsten Charakteren dieser Reihe, weswegen ich mich umso mehr gefreut habe, nun seine Geschichte lesen zu dürfen.
Paper Passion bildet zwar eigentlich den vierten Band der Paper-Reihe, kann aber auch unabhängig von den vorherigen Büchern als Spin-Off gelesen werden. Jedoch sollte man sich dann bewusst sein, dass man zu den vorherigen Ereignissen gespoilert wird.

Ich konnte mich schnell wieder in das Leben der Royals einfinden. Reed ist mittlerweile auf dem College und Ella hat das Ruder an der Astor High an sich gerissen und gibt den Ton an. Easton jedoch schert sich herzlich wenig um diese Machtspielchen. Er möchte sein letztes Schuljahr einfach nur genießen, Spaß haben, sich betrinken und Mädchen aufreißen. Das klappt auch ganz gut, bis er auf Hartley trifft, die ihm mit ihrer schlagfertigen Art fasziniert. Hartley dagegen möchte möglichst wenig mit dem verwöhnten Royal zu tun haben, hat sie doch ihre ganz eigenen Probleme, doch das spornt Easton nur noch mehr an.

In den vorherigen Bänden lernt man Easton nur als den Playboy kennen, doch in Paper Passion zeigt er auch seine verletzliche Seite. Denn eigentlich ist er gar nicht so selbstsicher, wie er immer vorgibt zu sein. Da die Geschichte aus seiner Sicht geschrieben ist, erfährt man nun, dass er so manch blöden Spruch lieber zurücknehmen würde und sich auch bei all seinen missglückten und dämlichen Aktionen nichts böses gedacht hat, sondern eigentlich nur helfen wollte und das macht ihn unglaublich liebenswürdig. Hartley bewirkt in ihm eine positive Veränderung. Er wird aufmerksamer und rücksichtsvoller, auch wenn er noch einen langen Weg vor sich hat. Leider fällt er am Ende jedoch wieder in alte Verhaltensmuster, wodurch von dieser positive Entwicklung, die er während der ganzen Geschichte durchgemacht hat, nur noch wenig zu sehen ist.

Hartley mochte ich von Anfang an sehr gerne. Sie lässt sich weder von Geld und Ansehen blenden, noch von Easton einschüchtern. Ihr schlagfertiges und selbstbestimmtes Auftreten beeindruckt auch Easton, der nach ihrer Abweisung unbedingt ihre Aufmerksamkeit gewinnen will. Anfangs redet er sich zwar noch ein, dass es ihm nur um die Herausforderung geht, doch schnell merkt auch er, dass er mehr für das bodenständige und ruhige Mädchen empfindet, dass sich von den aufgetakelten verwöhnten Mädchen der Astor High unterscheidet.

So entsteht ein Hin und Her zwischen den beiden, dass sich durch die ganze Geschichte zieht - Easton versucht Hartley näher zu kommen, sie weist ihn ab. Zwischenzeitlich hatte ich leider das Gefühl, die Geschichte würde sich nur im Kreis drehen. Bis Hartley endlich nachgibt, denn - geben wir es ruhig zu - Easton kann wirklich charmant und hartnäckig sein, wenn er etwas will. 
Zwischenzeitlich hat mir etwas die Spannung und das Drama, dass auch in Band 1-3 wichtiger Bestandteil der Geschichte war, gefehlt, doch dies kommt spätestens am Ende in geballter Ladung auf den Leser zu. Zum Schluss ging es mir fast schon zu schnell und zu übertrieben voran, doch das ist nun mal Teil der Welt der Royals - die machen keine halben Sachen. Der in der Paper-Reihe typische fiese Cliffhanger am Ende, lässt mich gespannt und voller Vorfreude auf Band 5 - Paper Paradise - zurück.
Paper Passion ist leider nicht der beste Band der Paper-Reihe, konnte mich aber dennoch überzeugen. Der Leser lernt neue Seiten an Easton kennen und die Autorinnen schaffen es, Eastons humorvolle und arrogante Art zu wahren und ihm dennoch mehr Tiefe zu verleihen. Trotz einiger Längen wird es spannend und dramatisch, ich freue mich schon auf Band 5.
Ich vergebe 3,5 von 5 Traumtänzerinnen:

Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Paper-Reihe:
3. Paper Palace - Die Verführung
3.5 Paper Party - Die Leidenschaft
4. Paper Passion - Das Begehren
5. Paper Paradise - Die Sehnsucht

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte.
Quelle: Erin Watt

Kommentare:

  1. Hey hey :)
    ah... ich habe mich auch riesig über Band 4 gefreut, vor allem weil es mich überraschend traf. Ich wusste nicht das noch Bände folgen werden :) Ich fand die Sicht aus Easton auch spannend. Ich mochte ihn in den ersten 3 Bänden sehr, doch auch das klar war das er psychisch angeschlagener war als Reed. Ich bin sehr gespannt wie es weiter gehen wird.
    Eine sehr schöne Rezi :)
    LG
    Romi ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Romi,

      vielen Dank. :) Ich bin eigentlich auch eher aus Zufall auf das Erscheinen des 4. Bandes gestoßen.

      Liebste Grüße
      Lena

      Löschen
:) :( :? -.- :-/ :-* :-O X( :7 :'( ~X( ♥.♥

Das könnte Sie auch interessieren...